Herbsttrends für Jedermann Modenschau im MEP-Center


Meppen. Was ziehe ich an? Welcher Pullover passt zu dieser Hose? Was ist gerade angesagt? Wer beim Shoppen mehr Inspiration braucht als sie Ladenregale bieten, der konnte sich bei der Modenschau im MEP-Center zu trendigen Kombinationen anregen lassen.

Scheinwerfer sind auf einen weißen, 30 Quadratmeter großen Laufsteg gerichtet. Musik ertönt. Models kommen aus Kabinen und präsentieren sich auf dem sogenannten Catwalk. Im Diamant Meppens, dem MEP -Center, haben fünfzehn Models der Agentur AME.Models die neuesten Kollektionen aus den Geschäften des Centers vorgeführt.

„Wir wollen zeigen, dass man nicht in die Modemetropolen fahren muss, um sich modern zu kleiden“, sagte Moderator Andreas Mehlhorn im Gespräch mit dieseer Zeitung. „Wir möchten Mode präsentieren, mit der sich die Leute identifizieren.“ Entsprechend waren Models im Alter von 8 bis 45 Jahren in den verschiedensten Konfektionsgrößen auf dem Laufsteg zu sehen. Mal gehend, mal tänzerisch, mal Luftgitarre spielend führten die Mannequins die Trends vor.

Von knalligen Farben bei den Kindern über gedecktes Kolorit bis hin zu Pastelltönen bei den Damen umfasst die Herbst- und Wintermode eine große Farbpalette. Für die Kinder ist die Mode eher sportlich gehalten, Erwachsene finden eine größere Auswahl für jeden Typ: Elegant, verspielt oder leger für die Damen; frech, sportlich oder chic für die Herren.

Ein Konglomerat aus Lagenlook, Strickkleidung in Übergrößen zu Leggins oder engen Jeans, bedruckten Shirts, Ponchos und Handtaschen, Schmuck und Schuhen wurde den Besuchern des MEP-Centers innerhalb von 30 Minuten geboten.

Doch nicht nur Kleidung wurde über den Laufsteg spazieren getragen. Auch andere Produkte wie Spray und Haargel trugen die Models über den Laufsteg, um den Zuschauern die ganze Bandbreite der Geschäfte im Einkaufscenter näher zu bringen.