Sandra Robben

Leserbeitrag Dieser Artikel ist ein Beitrag eines Nutzers von noz.de. Dieser stellt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion dar.

90 Jahre Frauengemeinschaft Teglingen

Freude an der Gemeinschaft und der Begegnung, Entspannung und Genuss, dies alles versprach das Leitungsteam der Kfd Teglingen in den Einladungen zum 90jährigen Bestehen ihrer Gemeinschaft. Die Frauengemeinschaft entstand 1924 aus dem damaligen christlichen Mütterverein von 1877. Der Leitfaden des Festtages lautete "Wir begegnen einander".

Nach einer Andacht mit Pastor Lührmann, der sich auch im Namen von Propst Blank bei den Frauen für ihr Engagement in der Pfarrgemeinde und Kirche bedankte, stärkten sich die Gäste am Kuchenbuffet. Bei einem Rückblick auf die vergangenen 90 Jahre wurden viele Erinnerungen geweckt und ließen lebhafte Gespräche zu. Das Leitungsteam bedankte sich bei allen bisherigen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen. Besonders geehrt wurden die noch lebenden ehemaligen Vorstandsmitglieder der vergangen 90 Jahre. Immerhin leben noch 27 Frauen von den bislang 44 Vorstandsmitgliedern.

Die musikalische Unterhaltung am Nachmittag übernahmen die "Halleluja-Sänger" vom St. Vitus Werk unter der Leitung von Eva Albers.

Am Abend erhielten die Gäste einen geistlichen Impuls von der geistlichen Begleiterin im Regionalverband Meppen, Mechthild Kerkhoff. Sie forderte die Mitglieder auf, Begegnungen zu wagen und Gemeinschaft zu suchen und wünschte der Kfd einen starken Zusammenhalt und viele neue Mitglieder. Mit einem Dämmerschoppen, nach dem gemeinsamen Abendessen, ließen die Gäste den Abend ausklingen.

Am Ende des Tages war man sich einig, - nur durch die Bereitwilligkeit zum Ehrenamt kann die Kfd Teglingen weiterhin bestehen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN