Erntearbeit statt Schulferien Arbeitskräftemangel im September 1939 im Emsland

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Mit einem Roten Kreuz wurde das Dach des St. Martinus-Krankenhaus in Haren während des Zweiten Weltkriegs gekennzeichnet. Foto: Bistum OsnabrückMit einem Roten Kreuz wurde das Dach des St. Martinus-Krankenhaus in Haren während des Zweiten Weltkriegs gekennzeichnet. Foto: Bistum Osnabrück

Meppen. Die Angst vor Luftangriffen und die Sorge um die Versorgung mit Lebensmitteln prägen im September 1939 die vierte Kriegswoche im Emsland.

Die Verdunkelung, die den britischen Bomberbesatzungen die Orientierung erschweren soll, betrifft auch die Eisenbahn und den Straßenverkehr. Loklaternen erhalten ebenso wie Autoscheinwerfer und Fahrradlampen Abblendschirme. Ab Samstag, 23. September, begeben sich streckenkundige Lokführer in Begleitung von unkundigen Kollegen auf „Belehrungsfahrten“ bei Verdunkelung. Das Unfallrisiko bei der Eisenbahn und im Straßenverkehr steigt dennoch merklich an.

Der Montag, 25. September, ist der erste Tag der Herbstferien. Am Samstag, dem letzten Schultag wurden Aufrufe an Lehrer und Schüler verlesen, freiwillig als Erntehelfer in der Landwirtschaft zu arbeiten. Vor allem die Kartoffelernte ist sehr wichtig für die Ernährung. Ab diesem Tag gibt es Brot und Eier nur noch in begrenzter Menge gegen Vorlage von Lebensmittelmarken.

Die nach dem Luftangriff vom 4. September aus Wilhelmshaven evakuierten Frauen und Kinder kehren von Brockhausen und Clusorth-Bramhar in die Hafenstadt zurück. Dabei ist die Luftkriegsgefahr nicht geringer geworden. Britische Flugzeuge unternehmen jetzt bei Tag Aufklärungsflüge über Nordwestdeutschland. Dabei wird am 28. September im Landkreis Osnabrück eine Maschine abgeschossen, der erste Flugzeugabschuss im Regierungsbezirk Osnabrück, zu dem die heutigen Landkreise Emsland, Grafschaft Bentheim, Osnabrück und die Stadt Osnabrück gehören.

Weitere Nachrichten aus Meppen finden Sie unter www.noz.de/meppen


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN