Nicole Heidemann geehrt Schwimm-Weltmeisterin steht in Meppen im Goldenen Buch

Im Beisein von Bürgermeister Jan-Erik Bohling (rechts) und dem Städtischem Direktor Matthias Wahmes (links) sowie mehreren Ratsmitgliedern trug sich Nicole Heidemann ins Goldene Buch ein. Foto: Hendrik NiebuhrIm Beisein von Bürgermeister Jan-Erik Bohling (rechts) und dem Städtischem Direktor Matthias Wahmes (links) sowie mehreren Ratsmitgliedern trug sich Nicole Heidemann ins Goldene Buch ein. Foto: Hendrik Niebuhr

Meppen. Große Ehre für Nicole Heidemann: Die Schwimmerin des TV Meppen hat sich in Anwesenheit des Bürgermeisters Jan-Erik Bohling und verschiedener Ratsmitglieder im historischen Ratssaal in das Goldene Buch der Stadt Meppen eingetragen.

Heidemann gewann im August bei den 15. Masters-Fina-Weltmeisterschaften im kanadischen Montreal die Goldmedaille über 50 Meter Brust in der Altersklasse 30. In 33,04 Sekunden gelang es ihr, ihren Titel aus dem Jahr 2012 zu verteidigen. Zuvor hatte sie bereits über 100 Meter Brust Silber und über 200 Meter Lagen Bronze ergattern können.

Bohling würdigte im Namen des Rats die Ergebnisse von Heidemann: „Das ist eine tolle Leistung einer bodenständigen Sportlerin. Der Fleiß des harten Trainings in den vergangenen Monaten wurde mit dem Weltmeistertitel gebührend honoriert. Ich freue mich, dass wir solch eine gute Botschafterin für den Schwimmsport in Meppen haben.“ Mit ihrem positiven Ehrgeiz könne sie Kinder dazu motivieren, die Zahlen in den Vereinen zu erhöhen, sagte Bohling und betonte, wie wichtig es sei, schon früh das Schwimmen zu erlernen. Dabei lobte er auch den TV Meppen : „Der Verein leistet hervorragende Arbeit.“

Auch Heidemann selbst, die nach der Weltmeisterschaft eine Rundreise durch Kanada und die USA machte, zeigte sich nach der Würdigung gerührt: „Ich bin seit vielen Jahren in Meppen aktiv. Das ist eine besondere Ehre für mich.“