Zwei Millionen Liter in Meppener Gewässer Handy im Teich: 16-Jähriger will See in Toilette abpumpen


Meppen. Da staunten die Mitglieder vom Anglerverein „Catch und Kill“ nicht schlecht: Ein Jugendlicher hatte sein Smartphone in ihren privaten Angelteich im Meppener Ortsteil Rühle fallen lassen. Um es wiederzubekommen, versuchte er kurzerhand den kompletten See leer zu pumpen – und zwar durch eine Toilette.

„Zunächst nahmen wir die Geschichte mit Humor, aber als uns das ganze Ausmaß dieser wahnsinnigen Aktion bewusst wurde, blieb uns das Lachen im Halse stecken“, erzählt Hans-Hermann Kremer, der Pächter und sogenannte Teichvater vom Angelverei

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN