„Dienst bietet Chancen“ VHS Meppen zieht Bufdi-Bilanz

Die Bundesfreiwilligendienstleistenden Isabel Herbers, Daniel Hübner und Robin Dieker.Die Bundesfreiwilligendienstleistenden Isabel Herbers, Daniel Hübner und Robin Dieker.

Meppen. Die VHS Meppen hat als gemeinnützige GmbH im Jahr 2011 erstmals Bundesfreiwilligendienstleistende eingestellt. Sie zieht nun eine positive Bilanz und sucht neue Bewerber.

„Die Nachfrage war überraschend groß“, sagt Matthias Walter, VHS Direktor in einer Pressemitteilung. „Bislang konnten wir in jedem Jahr erneut Freiwillige gewinnen, die sich bei der VHS einbrachten“. Die Einsatzbereiche der „Bufdis“ seien dabei vielfältig.

Alle Erwachsenen, können den Bundesfreiwilligendienst nutzen: Junge Menschen nach der Schule, Menschen in mittleren Jahren sowie Seniorinnen und Senioren. Alter, Geschlecht, Nationalität oder die Art des Schulabschlusses spielen dabei keine Rolle. Die Dienstzeit kann zwischen sechs und 18 Monaten liegen.

Robin Dieker ist einer der bisherigen Freiwilligen. Er sagt: „Ich konnte praktische Erfahrungen im EDV-Bereich sammeln“. Der 20 - Jährige strebt eine Ausbildung zum Fachinformatiker an. „Die Zeit im Freiwilligendienst ist nicht nur ein Bonus im Lebenslauf, sondern auch eine positive persönliche Erfahrung, die einen Vorteil auf dem Arbeitsmarkt mit sich bringt.“

Auch Isabel Herbers, die im August eine Ausbildung zur Veranstaltungskauffrau beginnt, konnte ihre Dienstzeit der Pressemitteilung der VHS zufolge sinnvoll nutzen: „Hier ist mir klar geworden, dass es in der Arbeitswelt nicht immer wie am Schnürchen läuft, sondern es auch Tage gibt, an denen alles anders als geplant läuft“. Die 18-Jährige ergänzt: „.Im Bereich der Kommunikation habe ich gewaltige Fortschritte gemacht.“

Daniel Hübner beginnt ab Oktober ein Lehramtsstudium: „Der Dienst hat mir vor allem geholfen meine praktischen Fähigkeiten zu verbessern und hat mir gleichzeitig ermöglicht, die Rahmenbedingungen für das Studium zu erfüllen.“

„Der Bundesfreiwilligendienst hat sich so gut bewährt, dass wir jetzt wieder Bewerber für den September suchen“, sagt Direktor Walter.

Weitere Nachrichten aus Meppen finden Sie unter www.noz.de/meppen