Neue Aufgabe in Bersenbrück Pfarrer Goldbeck verlässt Meppen

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Verlässt die Pfarreiengemeinschaft Meppen-West: Pfarrer Hubertus Goldbeck.Verlässt die Pfarreiengemeinschaft Meppen-West: Pfarrer Hubertus Goldbeck.

tb/mf/kd Meppen. Pfarrer Hubertus Goldbeck verlässt die Pfarreiengemeinschaft Meppen-West zum 1. Juni 2014. Das ist am Wochenende in den Kirchengemeinden St. Maria zum Frieden (Esterfeld), St. Vinzentius Fullen-versen und St. Franz Xaver Rühle bekannt gegeben worden.

Goldbeck war seit elf Jahren in der Kirchengemeinde tätig. Die offizielle Einführung durch den damaligen Dechanten Propst Blank hatte am 11. August 2002 stattgefunden. Goldbeck wird zur neuen Pfarreiengemeinschaft Bersenbrück versetzt. Zur künftigen Pfarreiengemeinschaft dort gehören neben der Stadt Lage-Rieste auch Neuenkirchen-Vörden und Alfhausen. Ein Nachfolger für Goldbeck in Meppen ist noch nicht benannt worden.

Gleichzeitig wird Alfons Thörner, erster Dechant des Anfang 2007 neu gebildeten Dekanats Emsland-Nord und Pfarrer katholischen Kirchengemeinde St. Antonius in Papenburg ebenfalls nach versetzt. Bischof Franz-Josef Bode hat den Pfarrer der mit Wirkung zum 1. Juni 2014 zum Seelsorger im Wallfahrtsort Lage in der Gemeinde Rieste (Landkreis Osnabrück) berufen.

Sein neuer Wirkungskreis führt den 61-jährigen Geistlichen in die Kirchengemeinde St. Johannes der Täufer in Lage-Rieste mit – laut Bistum– „besonderem Auftrag der Sorge um den Wallfahrtsort Lage“. Dieser gehört zur neu entstehenden Pfarreiengemeinschaft mit den Kirchengemeinden St. Vincentius in Bersenbrück, St. Johannis Alfhausen und St. Paulus Apostel Neuenkirchen-Vörden. Leitender Pfarrer des Verbunds wird Hubertus Goldbeck sein.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN