Betrieb läuft weiter Insolvenz bei Höftehof GmbH

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Über das Vermögen des Gestüts Höftehof Knoop GmbH ist ein Insolvenzverfahren eröffnet worden. Das geht aus einer Bekanntmachung des Amtsgerichts Meppen hervor.Über das Vermögen des Gestüts Höftehof Knoop GmbH ist ein Insolvenzverfahren eröffnet worden. Das geht aus einer Bekanntmachung des Amtsgerichts Meppen hervor.

Meppen. Über das Vermögen des Gestüts Höftehof Knoop GmbH ist ein Insolvenzverfahren eröffnet worden. Laut einer öffentlichen Bekanntmachung des Amtsgerichtes Meppen ist Rechtsanwalt Manfred Vellmer aus Steinfurt zum Insolvenzverwalter bestimmt worden.

Geschäftsführer der Höftehof Knoop GmbH ist Gerhard Knoop. Der betont im Gespräch mit unserer Zeitung, dass von dem Insolvenzverfahren lediglich die GmbH, nicht aber das Gestüt Höftehof betroffen sei. Die GmbH, über die Pferdehandel betrieben werde, habe selbst keine Angestellten. „Es gibt keinerlei Verbindlichkeiten in Bezug auf Lieferanten und Gehälter“, erklärt Knoop. Die Insolvenz sei ausschließlich begründet durch Forderungen des Finanzamtes.

Gerhard Knoop zeigt sich zuversichtlich, dass das Verfahren in den kommenden Wochen beendet werden könne. „Der Betrieb der GmbH läuft auch während des Verfahrens weiter“, sagte Insolvenzverwalter Manfred Vellmer. Auf Reitturniere, die auf dem Höftehof stattfinden, habe das Insolvenzverfahren laut Knoop ebenfalls keine Auswirkungen.

Der Höftehof ist ein über die Region hinaus bekanntes Gestüt, auf dem große Turniere veranstaltet werden. Jüngst wurde dort im Juni dieses Jahres die Dressur-Gala des RC Meppen ausgerichtet.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN