zuletzt aktualisiert vor

Labyrinthe in Emsbüren-Mehringen, Haren und Haselünne Zeitungsenten und Schneebesen im Mais

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Meppen. Wer ist der Schnellste, wer hat die beste Taktik? Die Maislabyrinthe im Emsland laden zu einem Besuch ein. Wie auch in den vergangenen Jahren haben die Familie Hulsmeier vom Bauernhofcafé „In’t Hürhus“ in Emsbüren-Mehringen und die Familie Meutstege vom Ferien- und Freizeithof Meutstege in Haren Muster in ihre Maisfelder gehackt.

Eine neue Spezies ist momentan in Emsbüren-Mehringen zu finden –die Zeitungsente. Die scheuen Tiere sind in dem zwei Hektar großen Irrgarten der Familie Hulsmeier zu finden. Schon zum 14. Mal können sich die Besucher durch ein Labyrinth aus mannshohen Pflanzen auf der 2,5 Kilometer langen Strecke schlagen. Der diesjährige Partner der Aktion ist die Neue Osnabrücker Zeitung, und passend zum Thema „Zeitung“ wurde eine übergroße Zeitungsente entworfen.

In Haren auf dem Ferien- und Freizeithof der Familie Meutstege ist das Kochfieber ausgebrochen. Passend zum fünften Bauernhof-Familien-Kochfest am 25. September wurde auch das Maislabyrinth in Form gebracht. Ein gutes Händchen bewies die Familie bei der Erstellung von Kochtopf, Schneebesen und Kochlöffel.

Für Familien, Schulklassen und Seniorengruppen sind diese Orte beliebte Ausflugsziele, da sie einen großen Spaß- und Lernfaktor haben. „Die Kinder kommen oft schneller aus dem Feld wieder raus als die Eltern“, sagt Anke Hulsmeier. Aber der Spaß für Groß und Klein verbessert nicht nur den Orientierungssinn, sondern auch das Allgemeinwissen: Beide Irrgärten halten eine Rallye mit kniffligen Fragen zum Thema Zeitung oder Kochen bereit. Den jeweiligen Sieger erwarten Preise.

Einen Geheimtipp für alle begeisterten Nachtwanderer bietet das Gartenlabyrinth in Haselünne mit seinem Lichterfest am 29. und 30. Oktober. Bei Kerzen und Fackelschein können die Besucher das Labyrinth der Antike, das Rosen- oder das Wasserlabyrinth besuchen. Die Irrgärten sind auch für Rollstuhl und Rollator geeignet.

Öffnungszeiten des Irrgartens in Emsbüren sind Dienstag bis Freitag von 14 bis 19 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 10 bis 19 Uhr. Am Montag ist Ruhetag. Der Eintritt für Erwachsene beträgt 2,50 Euro, Kinder über einen Meter Körpergröße zahlen 2 Euro.

In Haren hat der Irrgarten täglich von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Kinder zahlen 2 Euro und Erwachsene 2,50 Euro.

Mehr Infos bei der Emsland Touristik GmbH, Tel. 05931/ 442266; www.emsland.com


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN