zuletzt aktualisiert vor

Tabellendritter SV Meppen II gegen Zweiten Olympia Laxten Spielverderber kommt

Von Holger Wendt

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Meppen. Fast hätte es für SV Meppen II zum Aufstieg aus der Fußball-Bezirksliga in die Landesliga gereicht. Als Spielverderber trat in der Vorsaison Olympia Laxten auf. Am Sonntag (15 Uhr) kommt das Team von Trainer Guido Berndsen in die Kreisstadt.

Als es im Juni im Titelkampf um jeden Punkt ging, bezwang das Berndsen-Team den vermeintlichen Favoriten mit 1:0. Nun sind die Karten neu gemischt, der aktuelle Tabellendritte empfängt den Zweiten. Die Meppener scheinen jedoch besser in Form zu sein, wie der 6:0-Kantersieg am Mittwoch in Emsbüren nahelegt. Die Laxtener mussten zur selben Zeit gegen den SV Dalum in letzter Minute den 2:2-Ausgleich hinnehmen.

Wie alle zweiten Mannschaften hat der SV Meppen II allerdings das Problem, dass gestandene Spieler oder hoffnungsvolle Talente nach einer erfolgreichen Saison zu einem höherklassigen Club wechseln. Aus Meppener Sicht ist die vergangene Saison mit dem Erreichen der Vizemeisterschaft beispielhaft. Das Trainergespann Josef Menke und Robert Thoben steht wieder vor der Herausforderung, eine Reihe neuer Youngster an den Herrenbereich heranzuführen – denn mehrere Akteure, die dem Spiel als Stammkräfte ihren Stempel aufgedrückt haben, stehen nicht mehr zur Verfügung.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN