zuletzt aktualisiert vor

Meppen IIschlägt FSG Twist Frauen-Oberliga: Emsland-Trio an der Tabellenspitze

Von Tobias Ahrens

<em>Der SV Meppen II</em> (weißes Trikot) gewann den Lokalzweikampf gegen die FSG Twist mit 4:2. Foto: Torsten AlbrechtDer SV Meppen II (weißes Trikot) gewann den Lokalzweikampf gegen die FSG Twist mit 4:2. Foto: Torsten Albrecht

Meppen. Der 6. Spieltag der Frauen-Oberliga sollte als Standortbestimmung für die anstehende Pokalwoche dienen. Nach dem Abpfiff stand fest: Die emsländischen Frauen-Teams stehen wunderbar da. Heidekraut Andervenne und Union Meppen gewannen ihre Partien, SV Meppen II siegte im Derby gegen die FSG Twist. Weil Scharmbeckstotel nicht über ein 2:2-Unentschieden hinauskam, führen gleich drei emsländische Teams die Tabelle an.

2:1 lautete das Endergebnis für Trainer Aloys Köbbe und seine Heidekrautler. Dabei avancierte Lina Schwienhorst, die in der 90. Minute zum 2:1-Siegtor traf, zur Matchwinnerin. „Wir haben unsere Chancen anfangs nicht genutzt, nach der Pause aber den nötigen Ehrgeiz gezeigt“, war Köbbe mit dem knappen Sieg zufrieden.

Einen dominanten 3:1-Sieg feierten hingegen die Damen von Union Meppen über die Zweitvertretung des BV Cloppenburg. Allein die mangelnde Chancenauswertung wurde auch hier beklagt. „Wir hatten noch drei Aluminium-Treffer. Ein höherer Sieg wäre also auch möglich gewesen“, berichtete Union-Trainer Alexander Hambach.

Im Lokalduell des Spieltags gewann die favorisierte Elf des SV Meppen II gegen die FSG Twist. Dabei startete der Außenseiter gut. Nadine Hillebrand brachte die FSG in der achten Minute mit 1:0 in Führung, Teixeira Pinto glich jedoch sofort aus (9.). „Wir haben nicht direkt ins Spiel gefunden. Das muss ich meiner Mannschaft vorwerfen“, kritisierte Meppens Trainer Scheel. Er habe Chancen für acht bis neun weitere Tore gesehen, so Scheel. Am Ende stand dennoch ein 4:2-Derbysieg zu Buche.