Ein Bild von Daniel Gonzalez-Tepper
27.09.2021, 16:01 Uhr KOMMENTAR

Zu Ärger um Partys auf Hase im Emsland: Neue Regeln überfällig

Ein Kommentar von Daniel Gonzalez-Tepper


Eine leere Bierdose sowie Fußspuren am Ufer der Hase bei Haselünne-Lehrte, in dem ein Ausstieg verboten ist, verdeutlichen: Der "Partytourismus" auf dem Fluss im Emsland sind ein Problem.Eine leere Bierdose sowie Fußspuren am Ufer der Hase bei Haselünne-Lehrte, in dem ein Ausstieg verboten ist, verdeutlichen: Der "Partytourismus" auf dem Fluss im Emsland sind ein Problem.
Daniel Gonzalez-Tepper

Meppen. Immer wieder sorgen wilde Partys auf Flößen entlang der Hase im Emsland für Ärger. Die Verschärfung der Regeln ist längst überfällig. Ein Kommentar.

Die Hase ist ein Naturerlebnis. Der Fluss verläuft längst nicht so schnurgerade wie die Ems beziehungsweise der Dortmund-Ems-Kanal. Direkt an den Ufern wachsen vielfach Bäume oder Sträucher, es gibt Steiluferbereiche, in denen Uferschwalben

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN