Live-Musik für guten Zweck Meppen: Open-Air-Festival für südafrikanische Kinder

An der Jugendherberge Meppen findet ein Spendenkonzert zugunsten armer und verwaister Kinder aus Kapstadt statt.An der Jugendherberge Meppen findet ein Spendenkonzert zugunsten armer und verwaister Kinder aus Kapstadt statt.
Robert Pupeter

Meppen. Der Verein „Ubomi“ veranstaltet in der Jugendherberge Meppen ein Konzert zu Gunsten von Kindern, die in Südafrika leben - in Armut oder ohne Eltern.

Ein Spendenkonzert in Meppen – für Menschen in Südafrika: Ubomi, ein gemeinnütziger Verein, der sich für arme und verwaiste Kinder in den Townships von Kapstadt einsetzt, veranstaltet am 18. September ein Open-Air-Festival. Ab 17 Uhr treten drei Bands und Künstler im Biergarten der Kultur-Jugendherberge in Meppen auf. Bei Regen findet das Event im Zirkuszelt statt. Aufgrund der aktuellen Corona-Auflagen können bis zu 150 Gäste an der Veranstaltung teilnehmen. Der Eintritt ist frei.

Menschliche Jukebox

Die freiwilligen Spenden kommen über Aktionen der Veranstaltung zusammen. So können die Gäste zum Beispiel den Ubomi-Kindern am Getränkewagen im übertragenen Sinn "einen ausgeben", indem sie zwei Getränke statt einem bezahlen. Außerdem werden die Bands am Ende des Konzerts eine "menschliche Jukebox" bieten: Gegen eine kleine Spende spielen sie Songs nach Wunsch. 

Die Künstler verzichten für den guten Zweck auf ihre Gage. Ebenso beteiligen sich örtliche Unternehmen finanziell an der Umsetzung. Die Jugendherbergen im Nordwesten, Hauptpartner des Projektes, stellen kostenfrei den Rahmen – inklusive Übernachtungen für alle Ehrenamtlichen. Die Mitarbeiter der Jugendherberge Meppen engagieren sich ebenfalls für das Projekt und ermöglichen mit ihrem Einsatz dieses Event.

Größten Gefahren auf der Straße

Auch einige der Musiker haben eine enge Verbindung zu den Jugendherbergen im Nordwesten: Jan Pecher arbeitet in der Marketingabteilung und wird bei dem Event Singer-Songwriter-Rock präsentieren. Michael Karge, Food-Manager, interpretiert mit seiner Band Chapeau Klang Klassiker, Evergreens und aktuelle Songs aus den unterschiedlichsten Genres auf ganz eigene Weise. Und Birgit Janknecht tritt mit ihrem Akustik-Duett Candlelight Acoustics auf. Alle drei unterstützen mit ihrem ehrenamtlichen Einsatz bereits zum zweiten Mal das Projekt.

Engagement, das Birgit Hägemann besonders glücklich macht: Sie ist Programmentwicklerin bei den Jugendherbergen und als Gründerin des Ubomi-Vereins verantwortlich für das Fundraising und die Weiterentwicklung des Herzensprojekts. Regelmäßig packt sie selbst in Südafrika mit an; erst vor Kurzem war sie wieder dort.

„Es ist schön zu sehen, wie wir gemeinsam etwas bewirken können. Die Spenden ermöglichen es, die Kinder in den südafrikanischen Townships Khayelitsha und Gugulethu von den Straßen zu holen, denn dort verbergen sich die größten Gefahren: Armut, Arbeitslosigkeit und Perspektivlosigkeit“, erklärt sie. Schon kleine Beträge würden die Chancen auf ein besseres Leben der jungen Menschen deutlich erhöhen. Zehn Euro im Monat reichen laut Hägemann aus, um einem Kind täglich ein warmes Essen zu servieren.

Zahl der Straßenkinder nimmt zu

Die Corona-Pandemie hat das Leben der Kinder in den Townships von Kapstadt zusätzlich erschwert. Birgit Hägemann ist besorgt: „Viele Angehörige sind an Covid-Infektionen verstorben, noch weitaus mehr haben ihre Arbeit verloren und können ihre Familien nicht mehr versorgen. Die Anzahl der Straßenkinder nimmt zu. Die Hungersnot wird spürbar größer.“ Deshalb sei jetzt jede Hilfe nötig. In den Ubomi-Häusern erhalten die Kinder, neben Fürsorge, Sicherheit und einem bunten Freizeitangebot, regelmäßig warme Mahlzeiten. Weitere Suppenküchen versorgen täglich auch die Familien in den Township-Gemeinschaften. „Der Bedarf ist so groß, dass Ubomi mittlerweile in vier Projekthäusern Schutz für rund 150 Kinder bietet und weiterwächst“, erzählt die Gründerin.

Unterstützt wird der Verein von vielen Privatpersonen, Vereinen und Unternehmen in Deutschland. Und auch vor Ort erfährt das Projekt Anerkennung: Erst kürzlich wurde der starke Einsatz der Ehrenamtlichen mit dem Children Support Award von Kapstadt ausgezeichnet.

Zum Verein

Ubomi
Ubomi ist ein gemeinnütziger Verein, der sich seit 2016 für Kinder und Jugendliche in den Townships von Kapstadt in Südafrika einsetzt. Das deutsch-südafrikanische Team bietet derzeit in vier Projekthäusern Mahlzeiten, Freizeitangebote und Schutz für junge Menschen, die sich sonst auf der Straße aufhalten und keine Perspektive auf ein kindgerechtes Leben haben.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN