Neues Hotspot-Projekt startet Vielfalt in Geest und Moor: Fördergeld für Naturschutz im Emsland

Heide, Beweidungsprojekte, Naturschutz: Maike Hoberg koordiniert das Hotsport-Projekt auf dem Hümmling. Es soll seltenen Lebensräumen helfen.Heide, Beweidungsprojekte, Naturschutz: Maike Hoberg koordiniert das Hotsport-Projekt auf dem Hümmling. Es soll seltenen Lebensräumen helfen.
Tobias Böckermann

Meppen/Sögel. Moore, Heide, karge Sandböden: Was einst das Emsland prägte, ist ökologisch wertvoll, aber weitgehend verschwunden. Ein millionenschweres Naturschutzprojekt soll helfen, das zu ändern.

Bezahlt wird die Summe vom Bundesamt für Naturschutz, sie dient dem sogenannten Hotspot 23, der Teile der Hunte-Leda-Moorniederung, der Delmenhorster Geest und – hier kommt das Emsland ins Spiel - Teile des Hümmlings umfasst. Insgesamt

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN