Kranke Nutztiere sofort töten? Landwirte im Emsland in Sorge wegen drohendem Antibiotikaverbot

Unter anderem Milchkühe wären von einem möglichen Verbot bestimmter Antibiotika in der Tiermedizin betroffen. (Symbolfoto)Unter anderem Milchkühe wären von einem möglichen Verbot bestimmter Antibiotika in der Tiermedizin betroffen. (Symbolfoto)
Roland Weihrauch/dpa

Meppen. Tierbesitzern droht EU-weit ein Antibiotikaverbot. Die Vereinigung Land schafft Verbindung (LSV) lehnt den Plan ab und nennt mögliche Folgen. Dazu zählt laut LSV die sofortige Tötung, wenn die Tiere nicht behandelt werden können.

In der Diskussion, die derzeit in Brüssel geführt wird, geht es wie berichtet um sogenannte Reserve-Antibiotika. Einige von ihnen sollen künftig für die Anwendung beim Menschen vorbehalten bleiben. Unter ihnen gibt es nämlich

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN