Dr. Jörg Lehmann: Tiere könnten verenden Tierarzt aus Meppen zu Folgen eines EU-Verbots von Antibiotika

Bei der Behandlung von Tieren im Emsland und bundesweit drohen Einschränkungen. Bestimmte Antibiotika sollen den Menschen vorbehalten bleiben. (Symbolfoto)Bei der Behandlung von Tieren im Emsland und bundesweit drohen Einschränkungen. Bestimmte Antibiotika sollen den Menschen vorbehalten bleiben. (Symbolfoto)
Nicolas Armer/dpa

Meppen. Besitzern von erkrankten Nutz- und Haustieren drohen Einschränkungen, weil die EU bestimmte Antibiotika für Tiere verbieten will. Der Meppener Tierarzt Dr. Jörg Lehmann erklärt die Konsequenzen.

Von „dramatischen Auswirkungen“ bei der Behandlung spricht der Deutsche Tierschutzbund. Viele Krankheiten könnten nicht mehr angemessen behandelt werden, wenn das EU-weite Verbot käme. Der Tierschutzbund habe sich daher nach

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN