Obdachlose, Urin, Graffiti Schandfleck "Kaisers-Passage" in Meppen soll neuen Glanz bekommen

Die überdachte "Kaisers-Passage" verbindet in der Meppener Innenstadt die Hasestraße mit der Straße "Am Neuen Markt".Die überdachte "Kaisers-Passage" verbindet in der Meppener Innenstadt die Hasestraße mit der Straße "Am Neuen Markt".
Daniel Gonzales-Tepper

Meppen. Graffiti bedecken Wände, Türen und die Pfeiler, es riecht nach Urin: In keinem guten Zustand befindet sich die "Kaisers-Passage" in Meppens Innenstadt. Die Meppenerin Renate Caillé hat Pläne, wie sich das ändern könnte.

Der überdachte Durchgang zwischen der Hasestraße (Höhe "Depot" und "Tedi") und Kaufland am Neuen Markt erhielt seinen Namen vom Geschäft "Kaisers Kaffee" (später "Kaiser's"), das sich dort über Jahrzehnte befand. Neben Passanten nutzen

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN