Ausgangssperre im Emsland Vielen Meppenern gehen Corona-Maßnahmen nicht weit genug

Ulla Kleinlosen (rechts) ist mit ihrem Mann Bert van den Ham zum Wochenmarkt in Meppen gekommen, um einen Backfisch zu essen.Ulla Kleinlosen (rechts) ist mit ihrem Mann Bert van den Ham zum Wochenmarkt in Meppen gekommen, um einen Backfisch zu essen.
Daniel Gonzalez-Tepper

Meppen. Vielen Bürgern in Meppen gehen die Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus nicht weit genug. Sie meinen, die Ausgangssperre im Emsland reicht nicht aus, um die Inzidenzen zu senken.

Mit ihrer kleinen Tochter ist Helene Moß an diesem Freitagvormittag auf den Marktplatz in Meppen gekommen, um dort in der Sonne Pommes Frites zu essen. "Mir ist die Zahl der Kunden in Supermärkten viel zu groß. Es müsste viel mehr der Zutri

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN