Ein Bild von Daniel Gonzalez-Tepper
25.01.2021, 14:46 Uhr KOMMENTAR

Kritik einer Mutter aus Haren zu Corona-Regeln in Schulen: Mehr Verlässlichkeit wäre gut

Ein Kommentar von Daniel Gonzalez-Tepper


Stefanie Engelken mit ihrem ältesten Kind Johanna. Für die Zehnjährige gilt als Fünftklässlerin am Gymnasium Haren Szenario C, also komplettes Homeschooling.Stefanie Engelken mit ihrem ältesten Kind Johanna. Für die Zehnjährige gilt als Fünftklässlerin am Gymnasium Haren Szenario C, also komplettes Homeschooling.
Engelken

Haren-Wesuwe. Stefanie Engelken aus Haren ärgert sich, weil für ihre drei Kinder beim Schulbesuch drei unterschiedliche Szenarien gelten. Mehr Verlässlichkeit für Mütter und Väter wäre wünschenswert. Ein Kommentar.

Ein Kind komplett zu Hause, ein Kind jeden Tag in der Schule, ein Kind die halbe Woche in der Schule: Die Kritik von Stefanie Engelken ist nachvollziehbar, und zwar in mehrfacher Hinsicht. Die 40-Jährige kann aktuell ihrem Beruf n

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN