Darf gesungen werden? Wegen Corona: Weihnachtsgottesdienst in Meppen nur mit Eintrittskarte

Um an Weihnachten einen Platz in der Kirche zu bekommen, müssen die Meppener sich früh genug um eine Karte kümmern. Nur 90 Personen dürfen derzeit an einem Gottesdienst in der Propsteikirche teilnehmen.Um an Weihnachten einen Platz in der Kirche zu bekommen, müssen die Meppener sich früh genug um eine Karte kümmern. Nur 90 Personen dürfen derzeit an einem Gottesdienst in der Propsteikirche teilnehmen.
Ina Wemhöner

Meppen. Von wegen „Alle Jahre wieder“: Dieses Jahr ändert sich vieles, auch am Weihnachtsgottesdienst. Die Kirchen bereiten sich derzeit auf Heiligabend vor. Mit vielen Ideen trotzen sie der Pandemie. In der Propsteikirche in Meppen ist man schon in den letzten Zügen für die Planungen.

„Aus unserer Sicht stellen die Gottesdienste eine große Herausforderung dar, denn normalerweise kommen jedes Jahr an Weihnachten hunderte von Besuchern in die Kirche“, erzählt Propst Günter Bültel. Im Corona-Jahr ist das unmöglich. Maximal

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN