Gegen den Trend Zahl der Einsatzkräfte der Feuerwehren im Emsland ist gestiegen

Als Videokonferenz führte die Kreisfeuerwehr Emsland die Dienstbesprechung der Stadt- und Gemeindebrandmeister durch. Kreisbrandmeister Holger Dyckhoff (rechts) und der Dezernent des Landkreises, Michael Steffens, legten ihre Bericht vor.Als Videokonferenz führte die Kreisfeuerwehr Emsland die Dienstbesprechung der Stadt- und Gemeindebrandmeister durch. Kreisbrandmeister Holger Dyckhoff (rechts) und der Dezernent des Landkreises, Michael Steffens, legten ihre Bericht vor.
J. Menke

Meppen. Freude bei den Feuerwehren im Emsland: Entgegen dem landesweiten Trend hat sich die Zahl der Einsatzkräfte im Emsland um rund zwei Prozent erhöht.

Während einer als Video-Konferenz durchgeführten Dienstbesprechung der Stadt- und Gemeindebrandmeister des Emslandes, berichtete Kreisbrandmeister Holger Dyckhoff, dass die Freiwilligen Feuerwehren im Emsland aktuell über 2817 (Vorjahr 2756

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN