zuletzt aktualisiert vor

Die Bittersüßen laden zum Crime Dinner ins Hotel Tiek Spezialitäten und mörderische Szenen

Von Iris Kroehnert

Das schwache Geschlecht mordet anders, finden (v. l.) Kathrin Wischnath, Alexa Stein und Martina Jansen. PR-FotoDas schwache Geschlecht mordet anders, finden (v. l.) Kathrin Wischnath, Alexa Stein und Martina Jansen. PR-Foto

MEPPEN. Sie nennen sich Die Bittersüßen und rühmen sich damit, Mitglieder bei den Mörderischen Schwestern zu sein. Am Samstag, 13. November, um 19.30 Uhr suchen sie das Emsland heim. Beim Crime Dinner im Hotel Tieck wollen sie zwischen einer Bloody Mary und Zimtparfait Skurriles und Krimis auftischen.

Solange es noch Männer gibt, wollen sie weiter morden, versprechen Martina Jansen, Alexa Stein und Kathrin Wischnath. Die Krimiautorinnen aus Bremen bilden auf der Bühne das Trio Die Bittersüßen. In ihren Büchern räumen sie, nicht ohne ein Augenzwinkern, den einen oder anderen unliebsamen Zeitgenossen aus dem Weg. „Frauen morden mit Witz und Charme“, antwortet Martina Jansen auf die Frage, ob das sogenannte schwache Geschlecht anders mordet.

Stoff für szenische Stücke, für Kurzkrimis und Moritaten haben die Autorinnen reichlich auf Lager. Ob es nun die Liebe zum Beruf ist, die eine Theaterprobe ein tödliches Ende nehmen lässt, oder die ausgefallene Idee einer Dame, die ihren Lebensabend ein wenig ausgefallener gestalten möchte, was die drei Bremerinnen bei Lesungen und anderen Veranstaltungen auftischen, hat in der Regel Biss und hintergründigen Humor.

Sowohl Jansen als auch Stein und Wischnath gehören den Mörderischen Schwestern an. Dies ist eine Vereinigung von deutschsprachigen Krimiautorinnen. Zum Crime Dinner im Hotel Tiek möchten sie mörderische Unterhaltung zu erlesenen Spezialitäten bieten. Serviert wird ein Viergängemenü mit Speisen der emsländischen Herbstküche. Die Teilnahme am Crime Dinner kostet 38,50 Euro. Reservierungen bis zum 11. November unter Tel. 05931/49 5290.