"Leben retten ist kein Verbrechen" Meppener Amnesty-Gruppe sammelt Unterschriften für Crew der "Iuventa 10"

Von pm

Am Infostand in Meppens Innenstadt wurden Unterschriften gesammelt, die nun an die Bundeskanzlerin weitergeleitet werden sollen.Am Infostand in Meppens Innenstadt wurden Unterschriften gesammelt, die nun an die Bundeskanzlerin weitergeleitet werden sollen.
Amnesty International-Gruppe Meppen

Meppen. "Leben retten ist kein Verbrechen" – zu diesem Thema war die Amnesty International-Gruppe Meppen Ende Juli mit einem Infostand in der Meppener Innenstadt vertreten. Anlass dieser Aktion ist die Verleihung des Amnesty-Menschenrechtspreises 2020 an die Crew des Seenotrettungsschiffes "Iuventa 10".

Die ehrenamtliche Besatzung des Seenotrettungsschiffes "Iuventa 10" rettete im Mittelmeer mehr als 14.000 Menschen vor dem Ertrinken, heißt es in der Pressemitteilung der Amnesty International-Gruppe Meppen. Seitdem das Schiff im August 201

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN