Massengräber blieben zurück Nach 75 Jahren erhalten tote Soldaten ihre Namen zurück

Von Horst Bechtluft

Nicht mehr ohne Namen: Tontafeln für 320 Kriegsgefangene und das Porträt von Kanin Wladimir Sewerjanowitsch auf dem „Russenfriedhof“ Groß Fullen.Nicht mehr ohne Namen: Tontafeln für 320 Kriegsgefangene und das Porträt von Kanin Wladimir Sewerjanowitsch auf dem „Russenfriedhof“ Groß Fullen.
Horst Heinrich Bechtluft

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN