Ein Bild von Jana Probst
31.03.2020, 15:55 Uhr SUPERMÄRKTE WAPPNEN SICH GEGEN CORONAVIRUS

Ignoranz der Kunden macht Sicherheitsmaßnahmen erst notwendig

Ein Kommentar von Jana Probst


Aufkleber am Boden erinnern im Meppener Edeka-Markt daran, Abstand zu anderen zu halten. Foto: Tim GallandiAufkleber am Boden erinnern im Meppener Edeka-Markt daran, Abstand zu anderen zu halten. Foto: Tim Gallandi

Meppen . Einkaufen nur noch maximal zu zweit und mit Einkaufswagen, bargeldlos zahlen und mindestens anderthalb Meter Abstand halten. Solche Regeln sollen Kunden und Mitarbeitern in Supermärkten schützen. Doch sie treffen nicht bei jedem auf Verständnis. Ein Kommentar.

In den vergangenen Tagen waren in den Medien Videos zu sehen, in denen Menschen aus den Fenstern ihrer Wohnungen für diejenigen klatschen, die weiterhin die medizinische und die Versorgung mit Lebensmitteln aufrecht erhalten. Diese Dankbark

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN