Neue Aufgaben der Kreisverwaltung „Relevante Gefahrensituation“ im Landkreis Emsland

Sie stecken die Köpfe zusammen: Ein Team, das Kontaktpersonen ermittelt, stimmt sich ab. Die Teams arbeiten im Sitzungssaal. Foto: Landkreis EmslandSie stecken die Köpfe zusammen: Ein Team, das Kontaktpersonen ermittelt, stimmt sich ab. Die Teams arbeiten im Sitzungssaal. Foto: Landkreis Emsland

Meppen. Das Coronavirus hat auch die emsländische Kreisverwaltung fest im Griff. Spätestens wer ins Meppener Kreishaus möchte merkt: Kurz hinter dem Haupteingang ist Schluss. Flatterbänder versperren den Weg.

Sie werden bald der Vergangenheit angehören, denn künftig soll durch eine Gegensprechanlage der Zugang zum Haus geregelt werden. Aber auch dann gilt: Nur wer einen Termin oder triftigen Grund hat, kommt herein.Hier geht es nicht weiter. Nur

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN