„Körperliche Belastung deutlich erhöht“ Corona-Krise: Schafft Krankenhaus Meppen Arbeit mit normalen Schichten?

Die körperliche Belastung ist für alle im Krankenhaus Tätigen auch aufgrund der Schutzkleidung hoch. Symbiolfoto: dpaDie körperliche Belastung ist für alle im Krankenhaus Tätigen auch aufgrund der Schutzkleidung hoch. Symbiolfoto: dpa
Cai Yang

Meppen. Im Meppener Krankenhaus wurde bisher ein mit dem Coronavirus Infizierter behandelt. Eine Behandlung wie die dieses 70-Jährigen, der im Koma lag, ist, wie der Ärztliche Direktor des Ludmillenstifts, Chefarzt Dr. Norbert Fischer, im Interview mit unserer Redaktion sagt, sei schon auch eine körperlich deutlich erhöhte Belastung.

Herr Dr. Fischer, wie ist die aktuelle Pflegelage im Meppener Krankenhaus? Derzeit sind im Vergleich zum „normalen“ Betrieb weniger Patienten in stationärer Behandlung. Es finden auch deutlich weniger Operationen und ambulante Behandlungen

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN