Neuer Nahverkehrsplan Meppen: Landkreis will ÖPNV aus Dämmerschlaf erwecken

Der zentrale Omnibusbahnhof in Lingen. Foto: Wilfried RoggendorfDer zentrale Omnibusbahnhof in Lingen. Foto: Wilfried Roggendorf
Wilfried Roggendorf

Meppen . Nur wenige Emsländer nutzen bislang den öffentlichen Personennahverkehr. Dass soll sich in den kommenden Jahren komplett ändern. "Wir wollen den ÖPNV im Emsland neu aufstellen", versprach Landrat Marc-André Burgdorf in Meppen.

Wie dies in den kommenden fünf Jahren im Detail passieren soll, steht im neuen Nahverkehrsplan für den Landkreis. Im Kreisentwicklungsausschuss sprach Burgdorf von "ambitionierten Zielen". Hierzu gehöre die Barrierefreiheit an den Haltestel

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN