Diese Schutzmaßnahmen werden getroffen Sind die Krankenhäuser im Emsland auf das Coronavirus vorbereitet?

Wie bereiten sich die Krankenhäuser im Emsland auf einen möglichen Fall eines an dem Virus erkrankten Menschen vor? Symbolfoto: Sven Hoppe/dpaWie bereiten sich die Krankenhäuser im Emsland auf einen möglichen Fall eines an dem Virus erkrankten Menschen vor? Symbolfoto: Sven Hoppe/dpa
Sven Hoppe

Meppen. Nun hat auch Deutschland das neuartige Coronavirus erreicht. Auch wenn bislang alle offizielle Stellen das Risiko einer Infizierung als gering einstufen, wird das Thema von vielen sehr ernst genommen. Wie bereiten sich die Krankenhäuser im Emsland einen möglicherweise infizierten Menschen vor?

„Die Gefahr ist gering in Deutschland und somit auch im Emsland, an dem Coronavirus zu erkranken“, sagt Dr. Norbert Fischer, ärztlicher Direktor und Hygieneverantwortlicher des Krankenhauses Ludmillenstift in Meppen. Trotzdem sei man natürl

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN