Infotag in der Gründerwoche Existenzgründer lernen Marketing und Buchhaltung in Meppen

Von Ingo Hinrichs

Freuen sich gemeinsam auf den Existenzgründertag in Meppen: Die Organisatorinnen des Landkreises Emsland, Heidi Ricke und Mechthild Gerling ( 4. und 6. v. links ) zusammen den Partnern der EXEL-Initiative und einigen bereits erfolgreichen Jungunternehmern. Foto: Ingo HinrichsFreuen sich gemeinsam auf den Existenzgründertag in Meppen: Die Organisatorinnen des Landkreises Emsland, Heidi Ricke und Mechthild Gerling ( 4. und 6. v. links ) zusammen den Partnern der EXEL-Initiative und einigen bereits erfolgreichen Jungunternehmern. Foto: Ingo Hinrichs

Meppen. Die Existenzgründungsinitiative Emsland (EXEL) lädt am Samstag, 16. November, von 10 bis 13 Uhr Existenzgründer, Unternehmer und alle Interessierten zum diesjährigen Existenzgründertag in das Meppener Kreishaus ein.

Organisiert und begleitet wird die Veranstaltung von der federführenden Emsland GmbH. Geschäftsführerin Heidi Ricke und Mechtild Gerling stellten die Veranstaltung im Rahmen eines Pressegesprächs gemeinsam mit den EXEL-Partnern vor. „Das Konzept hat sich bewährt“, darin sind sich alle einig, und es hat sich als eine echte „emsländische Erfolgsstory“ erwiesen. Wie in den Vorjahren werden auch diesmal wieder zwischen 100 und 180 Besucher erwartet. Der Gründertag ist die Auftaktveranstaltung für die bundesweite „Gründerwoche 2019“, im Rahmen derer bis Ende November zahlreiche Veranstaltungen in der Region angeboten werden.

Chancen der Digitalisierung nutzen

In einem Eröffnungsvortrag unter dem Titel: „Erkennen wie der Hase läuft – am Markt gewinnt der Klügere“ werden die Zuhörer erfahren, wie sich Daten sinnvoll nutzen lassen und sich dadurch Marktchancen eröffnen. Referent Jan Schomakers hat unter dem Namen „Hase und Igel“ ein Unternehmen gegründet, dass sich auf diese Fragen spezialisiert hat: „Gerade für Gründer bietet die Digitalisierung enorme Chancen, durch weniger Streuverluste und gezielteres Marketing am Markt erfolgreich zu sein“, so der Referent. Schomakers wird in seinem Vortrag anhand praktischer Beispiele vorstellen wie Datenmaterial sinnvoll genutzt werden kann.

Gründer teilen Erfahrungen 

Von ihren Erfahrungen auf dem Weg in die Selbstständigkeit werden am Gründertag auch bereits erfolgreiche Gründer berichten. Im Rahmen des Pressegespräches kamen vorab Susan Sauer, Andrea Klemz sowie Andre Deimann und Hardy Stricker zu Wort. „Mit großer Dankbarkeit“ blickte Susan Sauer, Heilpraktikerin aus Haren, auf die Beratung bei ihrem Schritt in die Selbstständigkeit zurück. Ihr habe vor allem jegliches Wissen im Verwaltungsbereich gefehlt. Das in den Seminaren der Emsland GmbH vermittelte Basiswissen zum Thema Buchhaltung habe sie aber „soweit fit gemacht“, dass sie heute diesen ganzen Bereich ohne Hilfe von außen meistere. Lediglich den Jahresabschluss überlässt sie noch dem Steuerberater.  

Vor einer ganz anderen Situation standen Andre Deimann und Hardy Stricker. Als Mitarbeiter mit bereits langjähriger Berufserfahrung übernahmen sie gemeinsam die Firma ihres Chefs. Bei ihnen standen der erfolgreiche Einstieg in bestehende Kundenverbindungen und die Erschließung neuer Geschäftsfelder im Vordergrund. 

Als hochprofessionell und sehr hilfreich hat auch Andrea Klemz die Beratungen durch die Fachleute der Existenzgründungsinitiative kennengelernt. Sie machte sich vor zwei Jahren mit individuell angefertigten Bademoden selbstständig. Auch bei der mittlerweile vollzogenen Neuausrichtung des Geschäftes waren ihr die begleitenden Tipps der Berater eine große Hilfe. Zudem wird am Gründertag auch Julius Frilling, Gründer des Unternehmens „Stadtkiosk Frilling“, von seinen Erfahrungen berichten.

Anmeldung erforderlich

Die Teilnahme am Existenzgründertag am 16. November ist kostenlos. Es ist allerdings eine Anmeldung erforderlich. Diese wird bis zum 11. November online unter www.emslandgmbh.de/Veranstaltungen erbeten. Dort finden sich auch alle Informationen zum Programm.

Zur Sache

Die Gründerwoche 2019
Die bundesweite Gründerwoche 2019 wird im Emsland am 18. November mit einem von der IHK und der Stadt Lingen veranstalteten „Business Speed Dating Kreativwirtschaft“ fortgesetzt. Hier gibt es die Möglichkeit, in kürzester Zeit viele Unternehmer der Branche kennen zu lernen. Es folgen Seminare zur „Kommunikation mit dem Steuerberater und dem Finanzamt“, Informationen zu Rechtsfragen, ein Workshop „Pressearbeit“, eine “Erfinder und Patentberatung“, ein „Digitalisierungscheck für Existenzgründer“ und ein Beratungstag über Förderangebote des Landes, des Bundes und der Region. Die Veranstaltungen finden in der Zeit bis Ende November in Meppen und Lingen statt. Informationen und Termine unter „www.ex-el.de“ und „www.emslandgmbh.de“.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN