Neuntklässlerin im Bundesfinale „Jugend präsentiert“ Kira Pollmann vertrat das Marianum Meppen in Berlin

Von pm

Meppen vertritt Kira Pollmann im Bundesfinale. Foto: Gymnasium MarianumMeppen vertritt Kira Pollmann im Bundesfinale. Foto: Gymnasium Marianum

Meppen. Kira Pollmann hat als erste Schülerin das Gymnasium Marianum Meppen beim Bundesfinale des Wettbewerbs „Jugend präsentiert“ in Berlin vertreten.

Damit ist sie eine von 140 Finalistinnen und Finalisten aus ganz Deutschland, die in einer letzten Vorrunde mit ihren Präsentationen gegeneinander antraten. Dabei haben alle Finalisten die Aufgabe bekommen, sich mit einer naturwissenschaftlichen Fragestellung aus dem Themenbereich „OPTIMAL“ auseinanderzusetzen: Während andere sich mit der optimalen Schlafposition oder dem optimalen Weg, den Klimawandel auf-zuhalten, beschäftigen, will die Marianum-Schülerin mit der Beantwortung der Frage punkten, ob Elektroautos ein optimales Fortbewegungsmittel sind. Wichtig sind dabei neben fachlicher Expertise auch Anschaulichkeit und Kreativität. 

Bis zum Finale war es für Kira Pollmann allerdings ein langer Weg: Die Neuntklässlerin hat im Rahmen des Forder-Förder-Projekts 2018, das im Drehtürmodell am Marianum durchgeführt wird, eine Experten-arbeit zum Thema „Klimawandel“ erstellt und damit bei der „Nacht der Talente“ nicht nur die Zuschauer in der Marianum-Aula beeindruckt. Mit dem Video ihrer Präsentation setzte sie sich schließlich gegen 1.150 Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland durch und konnte sich nach einer weiteren Vorrunde samt Präsentationsakademie fürs Bundesfinale qualifizieren.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN