Sanierung für 630.000 Euro L 48 in Meppen wird bei Groß Fullen saniert

Symbolfoto: Jan Woitas/dpaSymbolfoto: Jan Woitas/dpa

Meppen. Die Landesstraße 48 in Meppen wird ab Montag, 19. August 2019, zwischen Groß Fullen und der Kreuzung zur L47 repariert. In zwei Abschnitten sollen die Bauarbeiten erledigt werden.

Wie die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Lingen mitteilt, werden zunächst die Bauarbeiten zwischen der Südallee (K257) in Klein Fullen und der Kreuzung Landestraße 47/48 durchgeführt. Anschließend erfolgt die Vollsperrung zwischen der Südallee (K257) und der Schöninghsdorfer Straße (K201). Die Bauzeit beträgt für den ersten Bauabschnitt rund vier Wochen, für den zweiten Abschnitt etwa sechs Wochen.

Großräumige Umleitung

Eine großräumige Umleitung soll für beide Bauabschnitte eingerichtet und ausgeschildert werden. Im ersten Bauabschnitt wird die Umleitungsstrecke aus Richtung Versen kommend über die Südallee (K257), die Süd-Nord-Straße (K225) und die Landesstraße 47 in Richtung Meppen eingerichtet. Im zweiten Bauabschnitt führt die Umleitung für den Verkehr aus Richtung Versen über die Schöninghsdorfer Straße (K201) in Richtung Schöninghsdorf, die Süd-Nord-Straße (K225) und die Südallee (K201) in Richtung Klein Fullen. Aus Dalum/Rühle kommend erfolgen die Verkehrsführungen jeweils in umgekehrter Reihenfolge. Der Grund für die Sperrung sind Sanierungsarbeiten an der Fahrbahn und dem Radweg.

Die Baukosten belaufen sich auf 630.000 Euro und werden von dem Land Niedersachsen getragen. Die Baumaßnahmen sind Teil des Ortsdurchfahrten-Programm 2019 des Landes.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN