Krüßel, Wolken und Wessels prägten eine erfolgreiche Ära Vorstandstrio der Raiffeisenbank Emsland-Mitte eG offiziell verabschiedet

Die drei ausgeschiedenen Vorstände Dieter Wessels, Helmut Krüßel und Hans Wolken (v.l.). Foto: Raiffeisenbank Emsland-Mitte eGDie drei ausgeschiedenen Vorstände Dieter Wessels, Helmut Krüßel und Hans Wolken (v.l.). Foto: Raiffeisenbank Emsland-Mitte eG

Sögel. Insgesamt 99 Jahre führten die Vorstände Helmut Krüßel, Hans Wolken und Dieter Wessels die Geschicke bei der Raiffeisenbank Emsland-Mitte eG mit dem Warengeschäft Raiffeisen Ems-Vechte. Im Dienste der Raiffeisen-Genossenschaften kommen sie zusammen sogar auf 135 Jahre Raiffeisen-Treue. Grund genug sie im passenden Rahmen offiziell in den verdienten Ruhestand zu verabschieden.

Hierzu fanden sich vor kurzem im Festzelt auf dem Betriebsgelände der Genossenschaft in Klein Berßen mehr als 200 geladene Gäste ein. Unter ihnen die Familienangehörigen der drei ausscheidenden Vorstände, Vertreter des Genossenschaftsverbandes Weser-Ems e.V., langjährige Weggefährten, Geschäftspartner, Aufsichtsrats- und Warenbeiratsmitglieder sowie etliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Der Aufsichtsratsvorsitzende Otto Lieber bedankte sich bei den Vorständen für die immer vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Aufsichtsrat und beglückwünschte sie außerdem für die getroffene Nachfolgeregelung. Mit Josef Mescher, Holger Terhalle und Andreas Terfehr wurden alle drei Vorstandsposten neu besetzt. Anschließend richteten einige Gäste ihre Grußworte aus, unter ihnen Günther Wigbers, Bürgermeister der Samtgemeinde Sögel. „Euer Fokus lag immer auf der Region und den Menschen“ lobte Wigbers. Die Konversation zwischen Gemeinde und Genossenschaft fußte stets auf eine vertrauensvolle Basis und auf Augenhöhe.

380 Millionen Euro Umsatz 

Albert Weersmann, Vorstandsmitglied der Raiffeisenbank Emsland-Mitte eG, lobt die drei ausgeschiedenen Vorstände für die in den zurückliegenden sieben Jahren sehr harmonische gemeinsame Zusammenarbeit im Vorstand bzw. der Geschäftsführung. „Aus einer ehemals kleinen Bank- und Warengenossenschaft im Emsland habt ihr drei in der Zeit eures gemeinsamen Wirkens ein modernes und erfolgreiches Genossenschaftsunternehmen geformt, welches mit einem Umsatz und Bilanzsumme von weit mehr als 380 Mio. Euro, mehr als 500 Mitarbeitern eine sichere Beschäftigung bietet und die sowohl regional, als auch verstärkt in den letzten Jahren im internationalen Grenzbereich, hohe Anerkennung genießt“ hob Weersmann hervor.

Die drei ausgeschiedenen Vorstände ließen es sich nicht nehmen, ebenfalls ein paar bewegende Worte an die anwesenden Gäste zu richten. Dieter Wessels gab zuerst einen Rückblick über seine Zeit bei der Genossenschaft. 1973 starte er mit der Ausbildung zum Warenkaufmann bei der damaligen Raiffeisenbank Berßen eG. 1989 folgte die Ernennung als Vorstandsmitglied auch in den Bankenbereich. In seiner Ansprache dankte er besonders seiner Frau Helga, die ihn in all der Zeit stets unterstützt und den nötigen Freiraum für seine Vorstandstätigkeit ermöglicht hat. 

Bereits 1972 startete Helmut Krüßel seine Bankausbildung bei der Emsländischen Volksbank eG in Meppen. Seit 1985 bekleidet er das Vorstandsamt der Raiffeisenbank Emsland-Mitte eG. Wie seine beiden Vorstandskollegen blickte er in dieser Zeit auf etliche Fusionen zurück. Sein besonderer Dank ging ebenfalls an seine Frau Christel, Kinder und Enkelkinder, mit denen er in Zukunft mehr Zeit verbringen möchte.

Im Alter von 25 Jahren in den Vorstand 

Im Jahr 1972 begann auch Hans Wolken seine genossenschaftliche Banklehre. Schon mit 25 Jahren übernahm er 1981 die Vorstandsverantwortung bei der damaligen Raiffeisenbank Spahnharrenstätte eG. Zusammen mit Dieter Wessels waren die beiden seinerzeit das jüngste Vorstandsteam einer Genossenschaftsbank deutschlandweit.

Der Verbandsdirektor des Genossenschaftsverbandes Weser-Ems e.V. Axel Schwengels teilte mit einem Augenzwinkern mit, er würde an die drei ausgeschiedenen Vorstände gerne die goldene Ehrenadel des Verbandes vergeben, jedoch hätte sie diese allesamt verdientermaßen bereits im Jahre 2013 erhalten. 

Von der Agravis Raiffeisen AG richtete Jürgen Wortmann, Leiter der Futtermittelabteilung, stellvertretend für den Vorstand ein paar Grußworte an die Gäste. „Ihre Genossenschaft zählt bei der Agravis zu den größten Kunden und ist gleichzeitig auch einer der größten Anteilseigner, für dieses gewachsene Vertrauen sind wir Ihnen sehr dankbar“, so Wortmann. 





Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN