"Folgen für die Umwelt bedenken" Kein Klimanotstand im Emsland: SPD-Antrag abgelehnt

Auf dem Rückzug: Botanische Kostbarkeiten wie diese Knabenkräuter. Foto: Tobias BöckermannAuf dem Rückzug: Botanische Kostbarkeiten wie diese Knabenkräuter. Foto: Tobias Böckermann
Tobias Böckermann

Meppen. Die SPD ist im Umweltausschuss mit ihrem Antrag gescheitert, für das Emsland den Klima-, Arten- und Umweltnotstand auszurufen. Damit hatten die Sozialdemokraten auf die „katastrophale Lage“ aufmerksam machen und Umweltschutz als Entscheidungsgrundlage für alle Verwaltungsbereiche etablieren wollen.

Ausschussvorsitzender Ulrich Wilde brachte den umfangreichen Antrag selbst ein und löste damit eine engagierte bis hitzige Debatte aus. Sein Tenor: Das Zeitfenster, das der Menschheit für ausreichendes Gegensteuern beim Klimawandel&nbs

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN