Hochwasserschutzkonzept Hase Stadt Meppen fördert Lastenräder

Von Gerd Mecklenborg

Meppen will die Anschaffung von Lastenräder finanziell fördern. Symbolfoto: dpaMeppen will die Anschaffung von Lastenräder finanziell fördern. Symbolfoto: dpa

Meppen. Die Mitglieder des Ausschusses für Klima- und Umweltschutz der Stadt Meppen haben sich während ihrer jüngsten Sitzung ausführlich mit dem Hochwasserschutz beschäftigt. Gefördert werden Lastenfahrrädern/Lastenpedelecs.

Der Entwurf des gemeinsamen Konzeptes der Anliegerkommunen der Hase wurde ihnen detailliert von Dieter Müller, Baudirektor der Stadt Meppen, erläutert.

2016 haben die Anliegerkommunen beschlossen, sich zu einer Hochwasserpartnerschaft zusammenzuschließen und ein gemeinsames Konzept zum Hochwasserschutz zu entwickeln.

Konzeptergebnisse

Die Stadt Meppen übernahm die Antragstellung auf Förderung, die Projektträgerschaft und die Bewirtschaftung der Mittel über den städtischen Haushalt. Anhand einer Powerpoint-Präsentation stellte Müller die bisherigen Konzeptergebnisse vor. Das Konzept werde zudem auf einer Veranstaltung im Kossehof präsentiert, kündigte Müller an.

Dieter Müller stellte dem Ausschuss das Hochwasserschutzkonzept vor. Foto: Gerd Mecklenborg

Am 25. März 2019 sei der Entwurf erstmals der Hochwasserpartnerschaft Hase vorgestellt worden, berichtete Müller dem Ausschuss. „Inzwischen wurde auch mit dem Beteiligungsverfahren der Träger öffentlicher Belange und weiteren relevanten Vereinigungen begonnen. Ziel ist eine möglichst breite Meinungsbildung über das gemeinsame Vorgehen beim vorsorgenden Hochwasserschutz im Einzugsgebiet der Hase“, sagte Müller. Nach den Ausführungen stimmten die Ausschussmitglieder einstimmig zu, dass sich die Stadt Meppen dem Konzept anschließt und eine weiterhin konstruktive Zusammenarbeit in der Hochwasserschaftpartnerschaft Hase zusagt.

Vertagt

Die Beratungen über die Auslobung des Klimaschutzpreises 2019 durch die Stadt Meppen wurden auf Antrag der CDU-Ausschussmitglieder vertagt.

Dem Antrag der SPD-Fraktion auf Förderung von Lastenfahrrädern/Lastenpedelecs stimmten auch die anderen Fraktionen zu. Der Klimaschutzstadt Meppen sollte es daran gelegen sein, möglichst viel Verkehr vom Auto zurück auf das Fahrrad zu verlagern, hieß es unisono. Die Stadtverwaltung wurde aufgefordert eine Förderrichtlinie zu entwickeln.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN