Ausweichverkehr wird unterbunden Brücke in Meppen-Versen ab Dienstag voll gesperrt


Meppen Die Holzbrücke im Straßenzug „Zum Paradies“ in Richtung Bergham in Meppen-Versen ist am Dienstag voll gesperrt worden.

Hintergrund ist der Neubau der Flutbrücke Versen, in dessen Zug die bisherige Brücke abgerissen wurde. Viele Autofahrer haben allerdings nicht die vorgegebenen Umleitungen genutzt, sondern haben nach Angaben der Stadt Meppen Straßensperrungen missachtet und eine Abkürzung über die kleine Holzbrücke genommen.

„Die Brücke ist für motorisierten Verkehr bis zwölf Tonnen zugelassen und wurde vor dem Hintergrund der großen Baumaßnahme an der Flutmuldenbrücke nur für Anlieger und den landwirtschaftlichen Verkehr freigegeben“, erklärte Bürgermeister Helmut Knurbein die Situation. Diese Regelung sei jedoch missachtet und die Brücke daher so stark beansprucht worden, dass diese nunmehr gänzlich für den motorisierten Verkehr, einschließlich der landwirtschaftlichen Fahrzeuge, gesperrt wird. Fußgänger und Radfahrer können diese nach wie vor passieren.

Ursprünglich hatten die Verantwortlichen gehofft, dass zumindest die kleine Holzbrücke nicht gesperrt werden müsste, da unter anderem einige Schulkinder aus dem Ortsteil Wendkerei über die brücke zur Grundschule fahren müssen. Auch hatte man eigens ausprobiert, ob Busse die Brücke passieren konnten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN