7000 Euro für Kinder in Indien Misereor-Fastenmarsch im Dekanat Emsland-Mitte

Von pm

Die Solidaritätsaktion für 2019 steckt schon in den Vorbereitungen. Foto: Katholisches Jugendbüro Emsland-MitteDie Solidaritätsaktion für 2019 steckt schon in den Vorbereitungen. Foto: Katholisches Jugendbüro Emsland-Mitte

Meppen. Der Solidaritätslauf im Dekanat Emsland-Mitte hat für das Misereor-Projekt „Butterflies: Hilfe für Straßenkinder in Indien“ eine Spendensumme von 7.451,22 Euro eingebracht. Interessierte im Dekanat Emsland-Mitte waren am dritten Fastensonntag 2018 unterwegs.

Das Katholische Jugendbüro Emsland-Mitte organisierte im Frühjahr 2018 den Misereor Fastenmarsch in Kooperation mit Arbeitsgruppen der umliegenden Kirchengemeinden.

Teilnehmende des Solidaritätslaufes suchten sich vorab der Aktion eigenständig einen oder mehrere Sponsoren, die ihnen für die zurückgelegten Kilometer mit einem Betrag unterstützten. Am Veranstaltungstag konnten Stationen in Gemeindehäusern, Pfarrheimen oder Jugendräumen angefahren werden, um sich die Kilometer per Stempeleintrag in das Fastenmarsch-Heft eintragen zu lassen. An den verschiedenen Stationen konnten die Teilnehmenden eine Pause einlegen und sich stärken. Die ehrenamtlichen Helfer luden zu Kaffee, Tee und einer kleinen Mahlzeit ein.

Im Jahr 2018 richteten sich die Spenden an das Projekt „Butterflies: Hilfe für Straßenkinder“ in Indien. Das bischöfliche Hilfswerk unterstützt seit Jahren nicht nur das Straßenkinderprojekt in Indien, sondern fördert Partnerschaftsprojekte in Afrika, Asien oder Lateinamerika. Mit ihrer Spendenaktion 2018 bieten sie hilfsbedürftigen Kindern sichere Notunterkünfte, mobilen Schulunterricht, medizinische Versorgung und eine psychosoziale Betreuung. Das Projekt ermöglicht den Kindern in Indien, ihr Leben geschützter und zukunftsorientierter zu gestalten.

Am 24. März können Teilnehmende für das Misereor-Projekt „Christen und Muslime gemeinsam“ in Burkina Faso Spenden sammeln.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN