Ehepaar Dittner in Video zu sehen Meppener Sekundenglück für Herbert Grönemeyer

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Sekundenglück: Waltraud und Michael Dittner  haben im September geheiratet und den Film dazu an Herbert Grönemeyer geschickt. Im Video zum Song "Sekundenglück" taucht diese Szene auf. Foto: Waltraud DittnerSekundenglück: Waltraud und Michael Dittner haben im September geheiratet und den Film dazu an Herbert Grönemeyer geschickt. Im Video zum Song "Sekundenglück" taucht diese Szene auf. Foto: Waltraud Dittner

Meppen. Sekundenglück – für den Titelsong seiner neuen CD „Tumult“ hat Herbert Grönemeyer Fans und Freunde gebeten, ihm Videos ihrer schönsten Lebensmomente zu schicken. Dutzende davon hat er in den Videoclip zu seinem das Leben bejahenden Song eingebaut – auch den von Waltraud und Michael Dittner aus Meppen-Bokeloh.

„Es sind die einzigartigen Tausendstel Momente, das ist was man, Sekundenglück nennt“ – so beschreibt Grönemeyer die wertvollsten Augenblicke des Lebens – lyrisch kommt der Text daher, präzise in der Sprache und doch mit Raum für eigene Interpretationen. 

Denn was für den einen nur ein vergänglicher Moment ist, an den keine Erinnerung lohnt, ist für den anderen pures Glück: Der Spaziergang mit dem Hund, ein Tor des eigenen Fußballclubs gegen den Erzrivalen, der Urlaub am Meer, ein übermütiger Sprung in die Luft, ein gutes Buch, ein Tanz, eine Blumenwiese, ein Kinderlächeln.

Das Cover der Single "Sekundenglück"

Oder eben: die Liebe. So wie bei Waltraud (50) und Michael (52) Dittner. Als Grönemeyer im vergangenen Sommer seine Fans und Freunde per Videobotschaft dazu aufrief, ihm ihre Sekundenglücksmomente zu schicken und ihm zu verraten, „was euch glücklich macht oder wie ihr ausseht, wenn ihr plötzlich vom Glück überfallen werdet“, da war vor allem Waltraud Dittner von der Idee begeistert. Denn seit vielen Jahren ist sie Grönemeyer-Fan, fährt bei jeder Tour mit zwei Freundinnen zu mindestens einem seiner Konzerte – die Tickets für den Auftritt in Bremen im März im Rahmen der Tour zur neuen Scheibe "Tumult" sind bereits gekauft. 

Am 7. September hatten sie und Lebensgefährte geheiratet, ein Freund drehte einen kurzen Clip, in dem er festhielt, wie der Bräutigam seine Frau durch ein großes Herz trug – ein Video, das stellvertretend stand für einen wundervollen Tag.

Waltraud Dittner sah Grönemeyers Aufruf auf Facebook und reagierte sofort. Sie schickte den kurzen Clip an die angegebene Mailadresse und erwartete nicht wirklich, dass sie ausgewählt würden. Eine Antwort vom Grönemeyer-Management bekam sie nicht und auch keinen Hinweis, dass sie ausgewählt wurde.

Als dann aber im Oktober das Fan-und-Freunde-Video zu „Sekundenglück“ zu sehen war, schaute sie genau hin und entdeckte ihre Hochzeitsszene bei Minute 2:55. „Ich habe mich natürlich sehr gefreut“, erinnert sich Dittner, sie bekam auch entsprechende Reaktionen von Freunden und Bekannten, die sich nun immer wenn „Sekundenglück“ im Radio läuft, an die schöne Hochzeit im September erinnern.



Dem MDR-Fernsehen hatte Herbert Grönemeyer übrigens in einem Interview gesagt, er habe einfach wissen wollen, „was sind die Momente, die bei anderen Menschen ein Glücksgefühl entstehen lassen. Das ist ja das, was das Leben ausmacht, diese kurzen Momente, die einen plötzlich überfallen. Wir waren dann auch selber perplex, was da alles kam.“

Nach welchen Kriterien die Schnipsel ausgewählt wurden und wie viele eingesandt worden waren, ließ sich leider nicht herausfinden. Aber der Erfolg scheint der Idee Recht zu geben: 1,5 Millionen Aufrufe hat das Video bisher im Internet generiert und Hunderte Menschen veranlasst, Grönemeyer in der Kommentarspalte dafür zu danken. Er hat ihr Lebensgefühl in Takt, Wort und Melodie verpackt. Und die Fans lieferten die Bilder dazu. Übrigens gibt es keine Glücksschnipsel, die dicke Autos, teure Villen oder auch nur irgendetwas Monetäres zeigen. Und das dürfte kein Zufall sein, sondern das Leben.

Waltraud Dittner ist nun gespannt, ob das Video vielleicht auch als Hintergrundanimation bei der Konzerttournee zu sehen sein wird. „Das wäre natürlich die Krönung“, meint die 50-Jährige.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN