Hauptpreis wartet auf Besitzer „Goldene 7“ in Meppen: Neues Auto für Losnummer 37357

Von David Hartmann

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Meppen. Am Sonntagabend ist der Hauptpreis der beliebten Weihnachtslotterie „Die Goldene 7“ in Meppen gezogen worden. Der Gewinner darf sich in diesem Jahr über einen Opel Karl im Wert von 13.500 Euro freuen.

Schon lange vor der Ziehung der Glückszahlen tummelten sich einige hundert Schaulustige trotz des unfreundlichen Wetters vor der Eislaufbahn, um sich den Hauptpreis im Wert von über 13000 Euro anzusehen. Die zwölfjährige Ella war zur Glücksfee auserkoren worden und musste, angeleitet von Notar Friedrich Lücken, viele Male in die große Lostrommel greifen.

40 000 Lose

Um die Spannung zu steigern, wurden zuerst die fünfstelligen Ersatznummern gezogen. Oliver Löning, Organisator der Verlosung, erzählte zwischendurch dem Publikum, dass 40 000 Lose an die Käufer gebracht worden waren. „Vor allen Dingen möchten wir uns beim Verkaufsteam rund Rüdiger Smorra bedanken“, zollte Löning den Unterstützern, die seit vielen Jahren auf dem Weihnachtsmarkt präsent sind, seinen Respekt für deren Durchhaltevermögen.

Die Weihnachtsverlosung kommt in diesem Jahr dem Kinderschutzbund Emsland-Mitte und der Elterninitiative Kinderkrebs Emsland, Grafschaft Bentheim und Umgebung e. V. zugute. „In der heutigen Zeit darf man den karitativen Zweck nicht vergessen“, machte Oliver Löning deutlich.

Schnell melden

Höhepunkt des Abends und von vielen mit Spannung erwartet war die Ziehung des Hauptpreises. Glücksfee Ella zog das Los mit der Nummer 37357. Dessen Besitzer sollte sich schnell im Modehaus Löning melden, sonst kommen nacheinander die Ersatzlose mit den Nummern 4281(1. Ersatzlos), 388 (2. Ersatzlos), 32220 (3. Ersatzlos) und 39017 (4. Ersatzlos) zum Zuge. Die Besitzer der Ersatzlose erhalten auf jeden Fall einen Meppener Einkaufsgutschein im Wert von 50 Euro. Zum Ende der Verlosung kündigte Oliver Löning seinen Rückzug als Hauptorganisator an. In seinen insgesamt 15 Jahren als Hauptorganisator schüttete Löning über 150000 Euro an Preisgeldern aus. „Dieses Jahr war mein letztes“, sagte Löning und dankte zum Abschied allen Organisatoren und seiner Familie.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN