Übergabe mit Überraschung Gute Wünsche für kranken Paul in Meppener Marktkauf gesammelt

Von Malte Goltsche und pm

Gute Wünsche überbracht: Oma Hannelore Meyd, Paul, Franziska Meyd, Jannik Meyd, Margret Koers und Björn Stelmasczyk. Foto: KoersGute Wünsche überbracht: Oma Hannelore Meyd, Paul, Franziska Meyd, Jannik Meyd, Margret Koers und Björn Stelmasczyk. Foto: Koers

Meppen. Die Autorin Margret Koers hatte mit ihrer Idee, Grußkarten für den an HLH erkrankten Paul zu sammeln, großen Erfolg. Darin fanden sich liebe Wünsche und Überraschungen.

Margret Koers´ Hoffnung nach lieben Grüßen und Genesungswünschen für den achtmonatigen Paul hat sich erfüllt. Schon bei der Typisierungsaktion am 16. Dezember stellte sie ihre Grußkartenbox aus, anschließend fand diese ihren Platz im Meppener Marktkauf. Nun überbrachte sie die Box mit 500 Karten, die ein Meppener Geschäftsmann drucken lassen hat, an Familie Meyd. Mit dabei hatte Koers ein Spiel, das für Pauls sieben Jahre alten Bruder Jannik weihnachtlich verpackt wurde – auch für ihn eine Ablenkung von den Sorgen um seinen Bruder. Außerdem gab es für ihn noch eine besondere Überraschung. Die Autorin stellte den Kontakt zu Familie Reiners aus Lathen her und fragte, ob sie sich vorstellen könnten, Jannik auf ihrem Hof Reiterferien zu ermöglichen. Ohne lange zu überlegen hätten sie zugesagt und Jannik damit eine große Freude beschert, heißt es in einer Mitteilung von Koers. Zusammen mit vielen Pferden und Kindern soll er in den Herbstferien für eine Woche die Sorgen der Familie vergessen.

Box steht bis zum 2. Januar

Beim Treffen anwesend waren auch Pauls und Janniks Oma Hannelore Meyd und Björn Stelmaszczyk, der mit seinem Fußball-Fanclub „Werder 12 Emsköppe“ großes Engagement für Paul zeigt. Die Grußkartenbox soll noch bis zum 2. Januar im Eingangsbereich des Meppener Marktkaufs stehen, sodass jedermann noch Gelegenheit bekommt, Paul seine Wünsche zukommen zu lassen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN