Traditionsunternehmen macht zu Meppener Schmuckgeschäft Müller schließt nach 70 Jahren

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Seit 67 Jahren sitzt das Schmuckgeschäft Müller in der Bahnhofsstraße in Meppen. Hier noch im Gebäude des ehemaligen Hotels Germania. Foto: Schmuck MüllerSeit 67 Jahren sitzt das Schmuckgeschäft Müller in der Bahnhofsstraße in Meppen. Hier noch im Gebäude des ehemaligen Hotels Germania. Foto: Schmuck Müller

Meppen. Nach 70 Jahren wird der Schlüssel umgedreht: Das Meppener Schmuckgeschäft Müller schließt zum Jahresende. Inhaberin Renate Müller blickt mit Wehmut auf das bevorstehende Ende.

Der Laden brummt in den letzten Tagen. Seit Oktober läuft bereits der Räumungsverkauf und es ist vielleicht sogar die intensivste Zeit in der 70-jährigen Geschichte des Unternehmens. Die Kunden schauen, probieren und kaufen alles, was sich an Uhren, Ketten, Ohrringen oder Armbändern in den Vitrinen des Geschäftes noch so findet. Der Räumungsverkauf lief "sehr, sehr erfolgreich", sagt Inhaberin Renate Müller. Vor allem dank der Weihnachtszeit habe man viel von den Restbeständen verkaufen können.

Seiner Zeit voraus

Gegründet wurde das Unternehmen im November 1949 von Willi Müller, Renates Schwiegervater. Der Uhrmachermeister startete seine Firma zu einer Zeit – vier Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges – , in der kaum jemand an Uhren oder Schmuck gedacht habe, heißt es in der Festschrift zum 50-jährigen Jubiläum. Zunächst war der Laden in der Herzog-Arenberg-Straße zuhause, aber schon 1952 stand aufgrund des großen Erfolges ein Umzug an. Seitdem hat das Geschäft seinen Sitz am Eingang der Bahnhofstraße in bester Lage.

Gründer Willi Müller dachte seiner Zeit voraus. Foto: Schmuck Müller


Nach Willis Tod führte seine Frau Änne das Familienunternehmen ab 1969. Ein Nachwuchschef war aber bereits unterwegs. Sohn Gerd Müller absolvierte die Ausbildung zum Optiker, anschießend in Köln noch die Meisterschule und stieg 1978 in die Firma ein. Seitdem war er das Gesicht des Ladens. Eigentlich seien noch zwei, drei Jahre im Arbeitsleben geplant gewesen, sagt Renate Müller, doch nach dem plötzlichen Tod ihres Mannes im Januar 2018, kommt das Ende nun schon eher.

Änne Müller führte das Unternehmen nach den Tod ihres Mannes ab 1968. Foto: Schmuck Müller

Mit Wehmut dem Ende entgegen

Es ist eine sehr persönliche Angelegenheit, das Geschäft nach 40 Jahren eigener Tätigkeit aufzugeben, das sieht man der angehenden Rentnerin an. "Natürlich ist jetzt zum Abschluss ein großes Bedauern und sehr viel Wehmut da", sagt sie. Was nach dem Geschäftsleben kommt, weiß sie noch nicht: "Im Moment habe ich noch nicht wirklich Zeit, darüber nachzudenken aber man muss schon schauen, was man danach anfängt."

Wichtig sei ihr immer gewesen, die Kunden zufriedenzustellen und guten Service wie Reparaturen für Uhren und Schmuck oder eine gute Trauringberatung anzubieten. Nun freut sie sich, dass ihre Mitarbeiter ab Januar nicht ohne Arbeit dastehen und "gut untergebracht sind". Müller bedankt sich bei den vielen treuen Kunden, von denen in letzter Zeit viele ihr Bedauern über die Schließung des Geschäftes ausgedrückt haben. "Wir hören jetzt täglich, was wir für gute Arbeit gemacht haben", sagt sie. 

Nach 70 Jahren ist Schluss: Renate Müller öffnet am Sonntag zum letzten Mal. Foto: Malte Goltsche


Und dennoch ist zum Jahresende Schluss. Der 30. Dezember ist als verkaufsoffener Sonntag gleichzeitig der letzte Öffnungstag des traditionsreichen Geschäftes. Dann werden wohl die letzten Stücke aus den bereits ziemlich leeren Vitrinen verkauft und der Schlüssel zum letzten Mal und endgültig umgedreht. "Wir haben in der Familie keinen Nachfolger gefunden", sagt Renate Müller. Trotz intensiver Suche habe sich auch sonst niemand gefunden, der den Laden hätte übernehmen wollen. Die Ladenfläche in direkter Nachbarschaft zu den Räumen der Meppener Tagespost ist im Besitz der Neuen Osnabrücker Zeitung. Sie soll alsbald wieder vermietet werden, bestätigte Regionalverlagsleiter Hubert Bosse.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN