Flammendes Spektakel Feuerkünstler Jens Schwarze in Meppener Innenstadt

Von David Hartmann

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Mit dem Feuerpoi heizt Jens Schwarze dem Publikum ordentlich ein. Foto: David HartmannMit dem Feuerpoi heizt Jens Schwarze dem Publikum ordentlich ein. Foto: David Hartmann

Meppen. Im Zuge des Weihnachtsmarktes besuchte der Feuerkünstler Jens Schwarze die Meppener Innenstadt und verzauberte mit seiner feurig flammenden Show das Publikum.

Egal ob Jung oder Alt, mit seiner Showeinlage rund um das Feuer sorgte Jens Schwarze von der Künstlergruppe „Feuerflut“ für staunende Gesichter. Vor 100 Zuschauern präsentierte der Feuerkünstler tricks mit dem Teufelsstab, ein brennender Stab der Mithilfe zweier andere Stäbe jongliert wird, und mit dem Feuerpoi, einem brennenden Ball, der an einer Schnurr befestigt durch die Luft geschwungen wird. Zudem sorgte Jens Schwarze bei den jüngeren Zuschauern mit dem Feuerschlucken für fassungslose Gesichter.

Vor acht Jahren begonnen

Der aus Herford stammende Jens Schwarze fing vor acht Jahren mit den Shows rund um Feuer und Licht an und bringt es in diesem Jahr mit seiner Gruppe „Feuerflut“ auf 115 Engagements. „Gerade in der Adventszeit und im Hochsommer sind unsere Shows sehr gefragt, da kommt unsere siebenköpfige Gruppe schon ordentlich ins Schwitzen“, berichtet der Kopf von Feuerflut. Falls bei einer Vorführung der aus Kevlar bestehenden Feuerinstrumente etwas schief geht, hat jeder Künstler immer einen eigenen Feuerlöscher zur Hand.

Viel Training erforderlich

„In den vergangenen acht Jahren ist zum Glück noch nie etwas derartiges passiert und wenn es doch mal so weit sein sollte, sind wir auf jeden Fall gerüstet“, erklärt Schwarze weiter. Damit die Feuershows der Künstlergruppe auch immer funktionieren und der Feuerlöscher nicht zum Einsatz kommen muss, ist sehr viel Training erforderlich. „Die Stunden die allein ich in das Training gesteckt habe, sind unzählbar“, so der Herforder. „Das Training findet entweder bei uns zu Hause, in den Gärten, oder in Sporthallen und Parks statt. Natürlich erstmal ohne Feuer.“

Der schon im letzten Jahr auf dem Meppener Weihnachtsmarkt auftretende Schwarze bot dem Publikum eine 45-minütige Show. „Bei jeder Show stellen wir uns auf die entsprechenden Gegebenheiten ein“, erklärt der Künstler im Bezug auf seine Shows. „Bei der hohen Zahl des wechselnden Publikums in der Innenstadt, bemühen wir uns für eine längere Show mit vielen Elementen zu sorgen.“ In der Regel dauern Vorführungen der Gruppe „Feuerflut“ zwischen 20 und 30 Minuten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN