Poetry Slam, Politisches und Poppunk Meppener Jam präsentiert acht Events im November

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Harener Band Wilderlife spielt am 24. November im Rahmen der RüRo-Clubshow im Jam. Foto: Franz SchepersDie Harener Band Wilderlife spielt am 24. November im Rahmen der RüRo-Clubshow im Jam. Foto: Franz Schepers

Meppen. Während das Jahr 2018 auf die Zielgerade einbiegt, wartet das Meppener Jugend- und Kulturzentrum Jam mit einem gehörigen Pfund an Veranstaltungen auf. Acht Ereignisse, darunter Konzerte, Lesungen und Workshops, stehen allein im restlichen November an der Bleiche an.

Los geht es am Samstag, 10. November, ab 20 Uhr (Einlass 19.30 Uhr) mit einem Poppunk-Abend. Der Begriff „Poppunk“ lässt rasch an eine kommerzielle, radiotaugliche Version des Punk denken. Oder man wird an einen Punkrock-Hype der 90er erinnert, als das amerikanische Label „Lookout Records“ einigen Bands, wie der damals noch unbekannten Green Day, zu weltweitem Erfolg verhalf. Gemeinsamer Nenner der Lookout-Formationen war stets der hörbare Einfluss der Ramones. Inspiriert von ihnen – und von diversen damaligen Lookout-Acts –, gibt es heute eine internationale Poppunk-Szene, bestehend aus zahlreichen Bands, Record-Labels, Fanzines und begeisterten Konzertgängern. Am 10. November kommen mit den Burger Weekends, Neon Bone und The Hawaiians gleich drei Vertreter dieser Gattung ins Jam. Das Festival wird live auf dem Youtube-Channel des Jam übertragen. Der Eintritt kostet fünf Euro.

Burger Weekends spielen am 10. November Poppunk im Jam. Foto: Burger Weekends


Das Team des Jugendzentrums feilt derzeit zusammen mit der Ludwig-Windthorst-Stiftung und dem Kreissportbund am Konzept einer Live-TV-Show für Jugendliche. Themen sollen unter anderem Kultur, Sport und Jugendpolitik sein. „Für die Politik-Redaktion suchen wir Redakteure, Cutter und Kameraleute“, kündigt Stadtjugendpfleger Karsten Streeck an. Wer mindestens die sechste Klasse besucht und Interesse daran hat, kommt zum Gründungstreffen am Donnerstag, 15. November, von 14 bis 16 Uhr im Jam. Thematisch ist alles möglich, was in Meppen bewegt und interessiert! Vorkenntnisse sind nicht nötig. Info: Tel. 0 59 31/15 34 31 oder www.jam-meppen.de.

Um die Frage, wie die Generation der Erwachsenen den Kindern und Jugendlichen einen kompetenten Umgang mit Internet und Smartphones vermitteln kann, dreht sich ein Vortragsabend mit dem Medienpädagogen Moritz Becker am Donnerstag, 15. November, um 19 Uhr im Jam. Becker ist Sozialpädagoge, Eltern-Medien-Trainer und nebenbei selbst Vater. Er stellt auf nachvollziehbare, teils nachdenkliche, aber auch unterhaltsame Weise die Mediennutzung des Nachwuchses dar und gibt Hilfestellungen in der (Medien-)Erziehung und Argumente für zu Hause. Die Veranstaltung richtet sich an Eltern, Lehrer, Pädagogen und Jugendliche; der Eintritt ist frei.

(Weiterlesen: Hier geht es zum Interview mit Moritz Becker)

Poetry-Slam-Fans, die selbst gerne auf der Bühne stehen möchten und lernen wollen, wie man coole Texte verfasst und darbietet, können am Freitag, 16. November, 16 bis 20 Uhr, und Samstag, 17. November, 10 bis 16 Uhr beim kostenlosen Slam-Workshop mit Profi-Slammer und Moderator Jens Kotalla im Jam mitwirken. Teilnehmer, die sich trauen, dürfen am Samstagabend ihren ersten Auftritt auf der „Slam by nature“-Bühne wagen. Anmeldung per E-Mail an: maike.hoberg@emsland.de oder unter Tel. 0 59 31/44 15 78. Gefördert wird die Veranstaltung von der Naturschutzstiftung des Landkreises Emsland und ihrem Hotspot-Projekt „Wege zur Vielfalt“.

Besagter „Slam by nature“ ist ein Poetry-Wettstreit zwischen den vier Profi-Slammern Florian Stein, Lippi Punkstrumpf, Marvin Weinstein und Josephine von Blueten Staub. Sie performen Texte, die sich allesamt mit Umweltschutz, biologischer Vielfalt und der Zukunft der Erde beschäftigen. Das Publikum kürt den Sieger. Start ist am 17. November um 20 Uhr, der Eintritt ist frei.

Profi-Slammer Jens Kotalla moderiert am 17. November den "Slam by nature" im Meppener Jam. Foto: Jörg Everding


Weiter geht es am Samstag, 24. November, ab 19 Uhr mit der RüRo-Clubshow. In klassischer Clubatmosphäre präsentiert Rüt ’n’ Rock im Jam Helden der lokalen Musikszene wie auch Bands, die schon über ihre Stadtgrenzen hinaus auf sich aufmerksam machten. Mit dabei sind die Formationen Brett, Wilderlife, Aroma und Morbid Minds. Karten kosten sieben Euro im Vorverkauf und zehn Euro an der Abendkasse. Erhältlich sind sie unter jam-meppen.de, im Jam, bei TIM und im Kulturbüro Meppen.

Weihnachten erleben, verleben oder einfach nur überleben? Mit dieser Frage und mehr beschäftigt sich der frühere NDR-Moderator Ludger Abeln in seinem neuen Buch „Weihnachten im Watt“. Es enthält 24 Geschichten rund ums Fest, auf Hochdeutsch und Plattdeutsch. Im Jam liest Abeln daraus am Dienstag, 27. November, ab 20 Uhr. Tickets gibt es im Vorverkauf bei TIM, im Jam oder unter jam-meppen.de

Ludger Abeln hält am 27. November eine weihnachtliche Lesung im Meppener Jam. Foto: Kathleen Pallasdies


Zum Feier-Schauplatz wird das Jam am Freitag, 30. November: Die Fachambulanz Sucht Emsland des Diakonischen Werks wird 20 Jahre alt. Das Fest beginnt um 18 Uhr mit einem lockeren Rückblick, passenderweise alkohol- und drogenfrei. Es folgt ab 20 Uhr ein Konzertteil mit The Boar, Sibannac & Joker sowie Destination Anywhere. Der Eintritt ist frei.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN