Partei sieht sich im Aufwind Grüne gründen neuen Ortsverband Emsland-Mitte

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der neue Vorstand  von Bündnis 90/Die Grünen, im neuen Ortsverband-Emsland-Mitte, mit den Mitgliedern des Meppener Stadtrats v.l.n.r.: Herbert Lügering (Stadtrat), Martina Markus (1. stellvertretende Vorsitzende und Kassiererin), Tobias Kallabis (2. stellvertretender Vorsitzender), Carsten Keetz (1.Vorsitzender, Mitglied des Stadtrats und des Kreistags), Martin Tecklenburg ( grüner Fraktionsvorsitzender im Stadtrat). Foto: Die GrünenDer neue Vorstand von Bündnis 90/Die Grünen, im neuen Ortsverband-Emsland-Mitte, mit den Mitgliedern des Meppener Stadtrats v.l.n.r.: Herbert Lügering (Stadtrat), Martina Markus (1. stellvertretende Vorsitzende und Kassiererin), Tobias Kallabis (2. stellvertretender Vorsitzender), Carsten Keetz (1.Vorsitzender, Mitglied des Stadtrats und des Kreistags), Martin Tecklenburg ( grüner Fraktionsvorsitzender im Stadtrat). Foto: Die Grünen

pmMeppen Die Meppener Grünen haben sich umbenannt und firmieren nun unter der Bezeichnung „Ortsverband Emsland-Mitte“. Mit dem einstimmigen Beschluss zur Umbenennung folgen sie der Maßgabe Grünen auf Ebene des Landkreises Emsland, die zuvor aus den bisherigen Verbänden Nord und Süd einen einheitlichen Kreisverband Emsland gegründet hatten.

Der neue Ortsverband Emsland-Mitte umfasst einer Pressemitteilung zufolge die Samtgemeinden und Städte Twist, Haren, Meppen, Dalum-Geeste, Haselünne sowie Herzlake. „Wir versprechen uns mit dieser Neuaufaufstellung mehr Einfluss auf die Politik im mittleren Emsland sowie neue engagierte grüne Frauen und Männer in der politischen Willensbildung vor Ort“, sagte der alte und neue Ortsvorsitzende Carsten Keetz.

„Mehr grüne Politik“

In ihrer gut besuchten Ortsverbandssitzung in der Gaststätte „Up’n Bült“ wurde zunächst die Auflösung des alten Ortsverbandes einstimmig beschlossen. Nach der Verabschiedung der neuen Satzung des Ortsverbandes Emsland-Mitte haben dessen Mitglieder ebenfalls einstimmig den neuen Vorstand gewählt. Zum Vorsitzenden wurde Carsten Keetz gewählt. Stellvertreterin und Kassiererin ist Martina Markus und zum zweiten stellvertretenden Vorsitzenden wählten die Politiker Tobias Kallabis.

Hinsichtlich der hervorragenden Ergebnisse der Bündnisgrünen bei den Wahlen in Hessen erhoffen sich auch die Meppener Grünen einen Aufschwung vor Ort. Die anstehenden Europawahlen im kommenden Jahr sollten diesen Trend bestätigen. „Wir rufen aber unsere Wählerinnen und Wähler auch auf, in den Städten und Gemeinden grüne Politik offen zu vertreten“, sagte das Neumitglied Tobias Kallabis. Man sei schon aus demoskopischen Gründen auf neue Mitglieder angewiesen, meinte der stellvertretende Ortsvorsitzende scherzhaft.

Im weiteren Verlauf besprachen die Mitglieder noch folgende stadtpolitische grüne Initiativen: Die Grünen wollen beantragen, dass für Meppener Bürger die An- und Abfahrt zum diesjährigen Weihnachtsmarkt – wie in der Nachbarstadt Emmen bereits geschehen - für alle Mitbürger kostenlos sein solle. Eine weitergehende insektenfreundliche Straßenbeleuchtung soll angedacht werden. Im Haushalt 2019 soll die geplante Hasebrücke mitbedacht werden anstelle eines Fahrradwegs im Industriegebiet in Hemsen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN