Beleuchtung wird ausgebaut Meppener Weihnachtsmarkt soll im Vergleich zum Vorjahr "einen drauflegen"

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

"Einen draufsetzen" soll der Meppener Weihnachtsmarkt in diesem Jahr. Foto: Lars Schröer."Einen draufsetzen" soll der Meppener Weihnachtsmarkt in diesem Jahr. Foto: Lars Schröer.

Meppen. "Mehr Programm, mehr Show, mehr Licht", so soll der Weihnachtsmarkt in Meppen in diesem Jahr daherkommen. Neben dem aus dem Vorjahr bewährten Riesenrad soll eine ausgebaute Beleuchtung für noch weihnachtlichere Atmosphäre sorgen.

"Ein Weihnachtsmarkt muss eine tolle Atmosphäre haben – das bieten wir", ist sich Bürgermeister Helmut Knurbein bei der Vorstellung des Programms sicher. Vom 26. November bis zum 30. Dezember erleben die Besucher von Meppens Weihnachtsmarkt in der Fußgängerzone zwischen Windthorstplatz und Rathaus echte Weihnachtsstimmung. Zu den Highlights zählen das Riesenrad, das nach seiner Premiere im letzten Jahr erneut die Menschen über Meppens Dächer schauen lässt, und die schon traditionelle Eisfläche.

"Wir wollen in diesem Jahr auf jeden Fall noch eins drauflegen", sagt Ansgar Limbeck, Geschäftsführer des Stadtmarketingvereins WiM. Im letzten Jahr sei vor allem die Neuheit Riesenrad gut angekommen, in diesem Jahr soll eine ausgebaute Beleuchtung der Innenstadt ein Prunkstück des Weihnachtsmarkts werden. Neue Lichterdächer über den Holzhütten und ein neuer Lichterhimmel mit 20.000 LED-Lichtern für die Eisfläche sorgen für noch ausgeprägtere Weihnachtsstimmung. "Das dürfte ein Hingucker werden", meint Limbeck. 

Schlittschuhe, Weihnachtspass und Mini-Meppen: Ansgar Limbeck (von links) und Hermann Dröge von WiM und Bürgermeister Helmut Knurbein freuen sich auf das Weihnachtsmarkt-Programm. Foto: Malte Goltsche


Weihnachten im Fokus

Zu den Hinguckern soll auch wieder der Rathauswald zählen. Auf Holzhackschnitzeln können die Besucher im Tannenwald einen Glühwein und das weihnachtliche Treiben genießen. Generell ist viel Liebe zum Detail notwendig um den Weihnachtsmarkt tatsächlich auch weihnachtlich zu gestalten, meint WiM-Vorsitzender Hermann Dröge. "Ein Weihnachtsmarkt sollte Weihnachten im Fokus haben, nicht den Markt. Wir wollen das Ganze noch festlicher, noch schöner gestalten", sagt Dröge. Limbeck erklärt: "Wir haben großen Wert auf ein entsprechendes Ambiente gelegt." Deshalb seien beispielsweise alle Stände aus Holz gefertigt. Dazu sollen ausschließlich "weihnachtliche Produkte" verkauft werden.

Zum zweiten Mal können die Besucher des Meppener Weihnachtsmarktes vom Riesenrad über die Dächer Meppens blicken. Foto: Lars Schröer


Neben der Atmosphäre soll der Meppener Weihnachtsmarkt seinen Besucher ein ausgefeiltes Programm bieten. Jeden Werktag, mit Ausnahme vom Nikolaustag und Heiligabend, wird die Kinderbühne ab 16 Uhr bespielt, zudem finden auf der Eisbahn zahlreiche Eislaufshows statt. Auf großen Spaß für kleine und große Kinder hoffen Limbeck und Kollegen beim interaktiven Miniatur-Weihnachtsmarkt. Dieser wird in einer Vitrine in der Innenstadt ausgestellt und soll per Knopfdruck das Treiben auf dem Meppener Weihnachtsmarkt im Maßstab 1:87 wiedergeben. Außerdem soll eine auf 500 Stück limitierte Auflage der Weihnachtspässe die Kauflust anregen. Sie sind ab dem 19. November für 9,90 Euro bei der Tourist Information Meppen zu erwerben und bieten einige Gutscheine für die Stände und Attraktionen. 

Zwei besondere Shoppingtage im Dezember

Besondere Tage für den Meppener Einzelhandel sind der 1. und der 30. Dezember. Am. 1. Dezember laden alle Geschäfte zum Weihnachtsshopping ein und haben bis 22 Uhr geöffnet, um die weihnachtliche Stimmung einzufangen. Zum Abschluss des Weihnachtsmarktes gibt es dann einen verkaufsoffenen Sonntag, der von den klassischen Veranstaltung der Ziehung der "Goldenen 7", bei der ein Opel Karl im Wert von über 13.500 Euro zu gewinnen ist, und dem Sketch "Dinner for One" auf der Eisfläche umrahmt wird.

Die Anmeldung für den Wettbewerb im Eisstockschießen und die "Schulstunde on Ice" laufen bereits erfolgreich an. Weiterer Höhepunkt ist die After Work Party am 13. Dezember, bei der bereits der Ruf nach regelmäßiger Wiederholung laut geworden ist. Limbeck freut sich zwar über den Erfolg, will das Konzept aber nicht ausweiten: "Das ist eine Ausnahmeveranstaltung und soll deshalb nur einmal im Jahr stattfinden."

Weitere Informationen zum Programm unter www.weihnachtsmarkt-meppen.de.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN