zuletzt aktualisiert vor

Aktuelle Infos Moorbrand bei Meppen: Diese Schadstoffe setzt der Moorbrand frei

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ein Tornadoluftbild zeigt die östliche Moorkante aus BlickrichtungWest/Ost. Die Entfernung zur Gemeinde Stavern beträgt ca. 1,5 km. Foto: Bundeswehr/LuftwaffeEin Tornadoluftbild zeigt die östliche Moorkante aus BlickrichtungWest/Ost. Die Entfernung zur Gemeinde Stavern beträgt ca. 1,5 km. Foto: Bundeswehr/Luftwaffe

Meppen. Der Moorbrand bei Meppen stellt die Brandbekämpfer nach wie vor vor Probleme. Wir berichten über die aktuellen Entwicklungen im Liveblog.



LIVEBLOG: DER MOORBRAND AUF DER WTD 91 BEI MEPPEN

Das Wichtigste in Kürze :

  • Das Feuer brennt seit drei Wochen auf der WTD 91 bei Meppen 
  • Rund 1500 Helfer von Feuerwehr und THW sind noch im Einsatz, es waren schon mehr als 2000. 
  • Probleme bereiten den Einsatzkräften vor allem unterirdische Glutnester
  • Das Bürgertelefon der Bundeswehr: 030 – 18 24 24 24 2 (Montag bis Donnerstag: 9-15 Uhr, am Freitag  von 9-14 Uhr und am Wochenende täglich von 8-18 Uhr)
Nico Buchholz
27. September 2018 08:18

Welche Schadstoffe setzt der Moorbrand frei?

Seit Wochen sind die Menschen in Meppen und im Emsland beißendem Qualm ausgesetzt. Selbst aus dem Weltraum war die Rauchfahne des Moorbrands zu sehen. Sie brachte Stickoxide, CO2 und Feinstaub in die Wohn- und Schlafzimmer der Menschen. Wie schädlich das qualmende Moor für die Anwohner war, ist laut den Behörden noch nicht abzuschätzen.

Um welche Schadstoffe es geht steht hier: 

Corinna Berghahn
26. September 2018 15:48

Wer kommt für Schäden durch den Moorbrand im Emsland auf?

Verrauchte Wohnungseinrichtung, verdreckte Photovoltaik-Anlagen auf dem Dach des Hauses – vor allem die Anwohner im Bereich Stavern und Sögel mussten durch den Moorbrand auf dem Testgelände der WTD bei Meppen erhebliche Beeinträchtigungen in Kauf nehmen. Wer aber kommt für die Schäden auf? Unsere Redaktion hat nachgefragt.
Sven Mechelhoff
26. September 2018 15:47

Linken rufen zur Demo in Meppen wegen Moorbrand auf

Der Kreisverband Emsland der Linken ruft zur Demonstration „Hände weg vom Moor“ am Donnerstag, 27. September, um 19 Uhr in Meppen auf. Es soll gegen die Waffentests der Bundeswehr im Moor demonstriert werden. Mehr...
Sven Mechelhoff
26. September 2018 14:11

Bundeswehr veröffentlicht neue Bilder

Die Bundeswehr hat neue Bilder der Löscharbeiten auf dem WTD-Gelände veröffentlicht. Mehr...
 
Das Bild zeigt den Transporthubschrauber CH-53 im Löscheinsatz auf dem Gelände der Wehrtechnischen Dienststelle 91 (WTD 91) in Meppen. Foto: Bundeswehr/Derstroff
Sven Mechelhoff
25. September 2018 16:15

Was kostet der Moorbrand bei Meppen?

Genau beziffern kann den bei dem Moorbrand in Meppen entstandenen Schaden derzeit noch niemand. Doch am Ende wird ein Millionenschaden stehen. Zu der Aufwandsentschädigung für die Wehrmänner kommen Materialkosten. Am schwersten aber wiegt der Umweltschaden. Mehr lesen...
Nadine Grunewald
25. September 2018 15:35

Moorbrand bei Meppen: Althusmann will Helfer mit Medaille auszeichnen

Der Landesvorsitzende der CDU in Niedersachsen, Bernd Althusmann, bezeichnet den Moorbrand bei Meppen als "Katastrophenfall mit landesweiter Bedeutung" – und regt an, die Helfer mit einer Medaille auszuzeichnen. Mehr lesen.
Nico Buchholz
25. September 2018 14:59

Bundeswehrpressestelle sorgt für Verwirrung 

Die Bundeswehrpressestelle teilte am Dienstag mit, dass aufgrund von Kampfmittelfunden in den kommenden Tagen mehrere gezielte Sprengungen durchgeführt würden. Mit dieser Ankündigung sorgte die Pressestelle für Verwirrung. Die beiden Einsatzleiter wissen davon nichts. 
 
Nadine Grunewald
25. September 2018 14:19
Bei einer Pressekonferenz hat die Bundeswehr über die aktuelle Lage informiert:
 
Nadine Grunewald
25. September 2018 12:23

Linke ruft zur Demo wegen Moorbrand auf

​Der Kreisverband der Linken ruft am Donnerstag, 27. September, in Meppen zur Demonstration „Hände weg vom Moor“ auf. Um 19 Uhr soll der Demonstrationsmarsch am Bahnhof starten und auf den Marktplatz führen. Es soll gegen die Waffentests der Bundeswehr im Moor demonstriert werden.  Unterstützt wird die Aktion von Antifa Emsland, Marxistische Linke Emsland und JUSOS Emsland.
Foto: Facebook/Antifa Emsland
 
Harry de Winter
25. September 2018 11:41
Die Bundeswehr hat die Glutnester aus der Luft fotografiert.
 
Foto: Bundeswehr/Luftwaffe
Nadine Grunewald
25. September 2018 11:41

Gezielte Sprengungen in den kommenden Tagen

Der Erprobungsbetrieb bei der WTD 91 ist weiter eingestellt. Die Panzerstraße bleibt laut Bundeswehr dennoch weiter für die Öffentlichkeit gesperrt, um einen reibungslosen Verkehrsfluss der Einsatzkräfte zu gewährleisten. Weil Kampfmittel gefunden wurden, wird es in den kommenden Tagen zu mehreren gezielten Sprengungen kommen.
Nadine Grunewald
25. September 2018 11:32

Aufklärungsflüge mit Tornados geplant

Für heute, 25. September, sind weitere Aufklärungsflüge mit Tornados geplant. Gegen 17 Uhr sollen diese stattfinden. 
 
Dieses Foto ist bei den Tornadoüberflügen am Samstag entstanden. Foto: Bundeswehr/Luftwaffe
Nadine Grunewald
25. September 2018 11:23

Feuer unter Kontrolle

Wie die Bundeswehr am Dienstagvormittag mitteilt, ist die Lage weiter stabil. Das Feuer ist unter Kontrolle und es gab keine oberirdischen Feuer. Derzeit liegt die Zahl der Einsatzkräfte bei 1348. Die Luftwaffe unterstützt die Löscharbeiten weiter mit einem CH53 Transporthubschrauber. 
Nadine Grunewald
24. September 2018 20:11

Heftige Debatte im Kreistag zum Moorbrand auf WTD Meppen

Fraktionsübergreifend hat der emsländische Kreistag gestern scharfe Kritik am Krisenmanagement und der Informationspolitik der Bundeswehr geübt. Unisono waren die Politiker der Ansicht: Ein frühes Eingreifen mit zusätzlichen Kräften hätte das Großfeuer auf der WTD91 in Meppen verhindert. Mehr...
Sven Mechelhoff
24. September 2018 20:03

Rettungskräfte erhalten kirchlichen Segen

Ein Ökumenischer Blaulichtgottesdienst für die Rettungskräfte, die an der Bekämpfung des Moorbrands auf der Wehrtechnischen Dienststelle (WTD) 91 beteiligt sind, ist am frühen Montagabend in der St.-Michael-Kirche in Stavern gefeiert worden. Mehr...
Sven Mechelhoff
24. September 2018 18:41

Ehrenamtliche Kräfte bei Moorbrand sollen "drastisch reduziert" werden

Noch immer seien zusätzlich zu den 214 Pioniersoldaten, 74 Kräfte der Bundesfeuerwehr sowie 638 zivile Feuerwehrleute und 517 THW-Helfer vor Ort, sagte Andreas Sagurna, Leiter des Zentrums Brandschutz der Bundeswehr, am Montag im Kreistag. Ziel sei es mittelfristig, die Zahl der ehrenamtlichen Helfer gerade des Technischen Hilfswerkes drastisch zu reduzieren. Mehr...
 
Foto: Lars Schröer
Sven Mechelhoff
24. September 2018 17:17

Darum fahren die Einsatzfahrzeuge mit Blaulicht und Martinshorn

Wegen des Moorbrandes auf der WTD in Meppen fahren derzeit rund um die Uhr Einsatzfahrzeuge auch durch das Stadtgebiet. Diese fahren oft in Kolonnen und mit eingeschaltetem Martinshorn. Einige Anwohner fühlen sich dadurch vor allem in den Nachtstunden gestört. Unsere Redaktion hat nachgefragt, wie dies rechtlich aussieht. Mehr...
Foto: Manfred Fickers
 
Martina Grothe
24. September 2018 16:31
Das Päuschen im Moor:
 
Dieses Bild postete die Feuerwehr Osnabrück bei Facebook. Ein lustig genialer Schnappschuss irgendwie, aber tatsächlich symbolisiert es auch gleichzeitig die Erschöpfung der Einsatzkräfte, die seit Tagen in Meppen gegen das Feuer kämpfen.
 
 
 
Martina Grothe
24. September 2018 15:17

"Entschuldigung!" Die Pressekonferenz zum Nachschauen:

 
Sie können das Video nicht sehen? Dann geht's hier entlang.
 
Martina Grothe
24. September 2018 14:28

So wird das Wetter

Das Wetter spielt den Helfern bei ihren Löscharbeiten auf dem in Brand geratenen Moorgelände der WTD 91 bei Meppen zurzeit in die Karten. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) sagt für die nächsten zwei Tage ruhiges Herbstwetter mit nachlassendem Wind voraus. Mehr...
Martina Grothe
24. September 2018 13:44

Mobiler Grill für die Moorbrand-Helfer

Die Firmen Solarreinigung Bols, Meister Wintergärten und Allround Michi Hausmeisterservice haben sich spontan zusammengetan und fahren seit zwei Tagen mit ihrem mobilen Grill die Stationen der Einsatzkräfte ab. Hier grillen sie für alle eingesetzten Kräfte des Moorbrandes. "Wir können kein Feuer löschen, aber untätig zugucken wollen wir auch nicht", so Michael Ströer.
 
Der mobile Grill an der Wasserförderstrecke im Lathener Ortsteil Kathen Siedlung. Foto: Matthias Brüning

Seine beiden Freunde Thorsten Bols (Solarreinigung Bols) und Christian Klene (Meister Wintergärten) stimmten ihm zu. Insgesamt 500 Bratwürste und Krakauer sind von den dreien in den letzten beiden Tagen gegrillt worden. Zusätzlich hatten sie noch Obst und Süßes im Gepäck. Die Aktion kommt sehr gut bei den Einsatzkräften an. Bis spät in den Abend waren sie am Sonntag unterwegs. Um 21 Uhr machten sie mit ihrem Grill hinter der Turnhalle der Berufsbildenden Schulen am Nagelshof in Meppen Station , wo insgesamt 170 Feuerwehrleute verköstigt wurden.
 
Grillten für die Einsatzkräfte: (v.l.) Michael Ströer, Thorsten Bols und Christian Klene mit ihrem mobilen Grill an der Station "BBS Nagelshof". Foto: Matthias Brüning

 
Nico Buchholz
24. September 2018 13:38

Was wir wissen, was nicht

Die Lage beim Moorbrand auf einem Bundeswehrgelände im Emsland hat sich am Wochenende etwas entspannt. Doch Entwarnung ist noch längst nicht angesagt - der Katastrophenfall bleibt ausgerufen. Fragen und Antworten zum Feuer, das schon seit drei Wochen schwelt. Hier finden Sie einen Überblick der Lage...
Martina Grothe
24. September 2018 12:34

Airbus Helicopters feuerte Raketen ab

Die Raketen, die den Moorbrand auf dem Gelände der Wehrtechnischen Dienststelle 91 (WTD) der Bundeswehr bei Meppen vor drei Wochen ausgelöst haben, wurden von dem Kampfhubschrauber Tiger von Airbus Helicopters abgeschossen. Mehr...
 
Archivfoto: Arno Burgi/dpa
 
Martina Grothe
24. September 2018 12:07
Auf dieser Grafik der dpa ist zu erkennen, wie tief sich das Feuer in den Untergrund des Moors gefressen hat. 
 
 
Martina Grothe
24. September 2018 11:37

So steht es aktuell um den Moorbrand

Die Bundeswehr informiert in einer Pressemitteilung über den aktuellen Stand der Löscharbeiten auf dem Gelände der WTD 91 in Meppen. In dieser heißt es, dass die Lage weiter stabil und das Feuer unter Kontrolle seien. Es gebe weiterhin keine oberirdischen Feuer. Die Zahl der Einsatzkräfte liege derzeit bei 1444. Die Luftwaffe unterstütze mit einem CH53-Transporthubschrauber.
Weitere Aufklärungsflüge mit Tornados seien für Dienstag geplant. Fotos und Wärmebildaufnahmen der Tornadoüberflüge vom Samstag und der eingesetzten Drohnen würden weiter abgeglichen. 
Die Kräfte des Spezialpionierregiments 164 hätten gestern am ostwärtigen Platzrand Schneisen im Wald angelegt und in der Nacht rund 600 Meter Wege für die Einsatzkräfte ertüchtigt.
Aufgrund der stabilen Lage falle das Pressestatement auf der WTD heute aus.
Foto: Bundeswehr
 
Harry de Winter
24. September 2018 11:15

Gottesdienst für Einsatzkräfte

Alle Einsatzkräfte, die rund um den Moorbrand im Einsatz sind, sind von den ortsansässigen Kirchen eingeladen, an einem ökumenischen Gottesdienst teilzunehmen. Dieser findet heute um 18 Uhr in der St. Michael Kirche in Stavern statt. Anschließend soll es ein Kennenlernen auf dem Schützenplatz in Stavern geben. Anmeldungen mit ungefährer Personenzahl sind an horstmann-bernhard@web.de erbeten.
Harry de Winter
24. September 2018 08:24

Moorbrand schwelt weiter

Auch am Montag sei ein Ende der Löscharbeiten noch nicht in Sicht. Vor Ort sei die Lage aber entspannt, sagte ein Sprecher der Bundeswehr: „Wir haben jetzt die vierte ruhige Nacht in Folge erlebt." Die oberirdischen Feuer seien durch die Löscharbeiten und den Regen mittlerweile erloschen, allerdings gebe es noch unzählige unterirdische Glutnester. Die Bilder einer Wärmebildkamera würden weiter ausgewertet. (dpa)

Corinna Berghahn
24. September 2018 05:01

Regierung unterrichtet Landtagsausschuss über Moorbrand 

Die anhaltende Bekämpfung des Moorbrands bei Meppen beschäftigt an diesem Montag (13.30 Uhr) den Umweltausschuss des Landtags. In Hannover will die Landesregierung die Mitglieder des Gremiums über den Fortgang der Löscharbeiten informieren. (dpa) 
Conny Achenbach
24. September 2018 04:58

INFO: Unterrichtsausfall in der BerufsschuleIm Zusammenhang mit dem vom Landkreis Emsland ausgerufenen Katastrophenfall beherbergt unsere Schule zur Zeit Hunderte von Helfern.Für alle Teilzeit-Berufsschulklassen entfällt daher am Montag, 24.09.2018, der Unterricht! Die betroffenen Schülerinnen und Schüler gehen stattdessen in Ihre Ausbildungsbetriebe.Ausnahmen: In den Klassen MIN2-1, NFB1-1, WBA3-1, WVA3-1, RBK2-1 und BDA1-1 findet der Unterricht regulär statt.

Conny Achenbach
23. September 2018 15:43

Warum der Regen die Glutnester beim Moorbrand nicht löschen kann

Der Regen am Sonntag kann den Moorbrand auf dem Bundeswehrgelände Meppen nicht löschen. Die Bundeswehr holt deshalb weitere Einsatzkräfte auf das Gelände der Wehrtechnischen Dienststelle. Mehr lesen...
 
Foto: Manfred Fickers
Nico Buchholz
23. September 2018 13:55
Nico Buchholz
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN