Kundenfreundlich und modern Verbrauchsabrechnung jetzt in der Gymnasialstraße Meppen

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

In den neuen Räumen: Helmut Knurbein (von links), Mechthild Wessels, Florent Tulla und Karina Stevens, zuständige Mitarbeiter der Verbrauchsabrechnung. Foto: Stadt MeppenIn den neuen Räumen: Helmut Knurbein (von links), Mechthild Wessels, Florent Tulla und Karina Stevens, zuständige Mitarbeiter der Verbrauchsabrechnung. Foto: Stadt Meppen

Meppen. Kundenfreundlich und modern präsentiert sich die neue zentrale Anlaufstelle für Stadtwerke-Kunden im Erdgeschoss des Anbaus an der Gymnasialstraße 7 in Meppen.

Seit 1. Januar 2018 erfolgt die Verbrauchsabrechnung für Wasser und Abwasser direkt durch die Stadtwerke Meppen. Zuvor war hiermit die innogy SE als Dienstleister beauftragt. „Nunmehr sind auch die räumlichen Gegebenheiten für dieses erweiterte Serviceangebot geschaffen“, freut sich Betriebsleiterin Mechthild Wessels. Das Serviceteam der Stadtwerke ist bei An-, Um- und Abmeldungen sowie Rechnungserläuterungen für Wasser und Abwasser persönlicher Ansprechpartner vor Ort.

Viele Kunden nutzen bereits seit Jahresbeginn die Möglichkeit des persönlichen Gesprächs und freuen sich über die Präsenz der Mitarbeiter vor Ort – fernab von anonymer Callcenter-Atmosphäre. „In den neuen Räumlichkeiten können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter noch besser auf die vielfältigen Kundenwünsche eingehen. Die vorherigen Büros waren schon länger an ihre Kapazitätsgrenzen gestoßen und für unsere Kunden wenig einladend. Nunmehr ist es ist uns gelungen, Funktionalität und Komfort optimal umzusetzen. Mit dem neuen Kundencenter möchten wir auch auf diesem Weg unsere Nähe zum Kunden weiter ausbauen und stärken“, so Wessels.

Bedeutung betont

Bei einem Rundgang durch die neuen Räumlichkeiten betonte auch Bürgermeister Helmut Knurbein die Bedeutung des Kundenzentrums direkt in der Stadt. „Eine kundennahe, zentrale Anlaufstelle mit barrierefreiem Zugang über den Innenhof bedeutet einen deutlichen Mehrwert für unsere Bürgerinnen und Bürger, denn ihre Anliegen können in persönlichen Gesprächen schnell, individuell und unbürokratisch geklärt werden. Und nicht zuletzt ist der optisch attraktive Anbau an das alte Bürogebäude eine Bereicherung für unsere Innenstadt.“

Das Servicepaket der Verbrauchsabrechnung beinhaltet die Ablesung der Wasserzähler, die Abrechnung der Wasser- und Abwassergebühren, das Inkasso und Mahnwesen, das Berichtswesen, die Statistik und den Änderungsdienst. Für die Verbrauchsabrechnung von 11300 Wasserzählern und 14300 Abwasseranlagen in unserer Kreisstadt sind insgesamt zwei Teilzeitkräfte sowie eine Vollzeitkraft zuständig.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN