Fahrerin wollte Reh ausweichen Fünf Menschen bei Unfall in Meppen verletzt

Von Thorsten Albrecht

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Nach dem Unfall auf dem Schlagbrückener Weg in Meppen ist das Auto ein Totalschaden. Foto: Thorsten AlbrechtNach dem Unfall auf dem Schlagbrückener Weg in Meppen ist das Auto ein Totalschaden. Foto: Thorsten Albrecht

Meppen. Bei einem Unfall in Meppen sind am frühen Sonntagmorgen fünf Menschen teilweise schwer verletzt worden. Die Fahrerin hatte versucht, einem Reh auszuweichen, das plötzlich über den Schlagbrückener Weg lief.

Die Fahrerin fuhr mit ihrem Auto gegen vier Uhr am Sonntagmorgen auf dem Schlagbrückener Weg in Richtung Meppen, als in Höhe des Möllersees plötzlich ein Reh die Fahrbahn überquerte. Dabei kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Aufprall war so stark, dass der Motorblock auf der anderen Straßenseite in einem Graben landete. 

Die Fahrerin sowie die vier Insassen – alle Anfang 20 – hatten Glück. Drei von ihnen wurden bei dem Unfall leicht, zwei schwer verletzt. Lebensgefahr bestand jedoch nicht. Das Auto hat einen Totalschaden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN