Ausschuss bewilligt Zuschüsse Neue Kitas im Emsland für zehn Millionen Euro

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Kita Hasekids an der Nordstraße in Haselünne. Sie wird um etwa 170 Quadratmeter vergrößert. Foto: Carola AlgeDie Kita Hasekids an der Nordstraße in Haselünne. Sie wird um etwa 170 Quadratmeter vergrößert. Foto: Carola Alge

ma Meppen. Die Tagesordnung des Kreisausschusses für Jugendhilfe und Sport spiegelt in imposanter Art und Weise das enorme Ausbauprogramm für Kindertagesstätten im Emsland wider. Allein in der Sitzung am Dienstag in Meppen wurden fünf große Bauvorhaben mit einem Volumen von 4,7 Millionen Euro angestoßen.

Wie Erster Kreisrat Martin Gerenkamp sagte, bezuschusst der Landkreis diese Bauvorhaben mit 826.000 Euro. "Es stehen im Emsland überall Baukräne", so Gerenkamp. In diesem Jahr würden bislang 14 Kita-Bauvorhaben mit einem Investitionsvolumen von zehn Millionen Euro auf den Weg gebracht. Dabei greift der Landkreis den Kommunen mit 1,6 Millionen Euro unter die Arme. Für die CDU-Kreistagsabgeordnete Magdalena Wilmes steht fest: "Im Emsland wird Familienfreundlichkeit ganz groß geschrieben." Zudem sei es sehr erfreulich, dass wieder mehr Kinder geboren würden. Der SPD-Kreistagsabgeordnete Jürgen Broer wies auf die großen finanziellen Belastungen für die Städte und Gemeinden hin. Für die FDP-Politikern Marion Terhalle wird mit diesen Neubauten den Eltern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtert. Immer mehr Kinder blieben auch über Mittag in den Kindertagesstätten.

Neuer Speiseraum

Dies stellt auch die Einrichtungen vor neue Herausforderungen. So nahmen die Mädchen und Jungen der Kita St. Michael in Papenburg bislang das Mittagessen in der Mensa der benachbarten Michaelgrundschule ein. Da die Schule die Mensa jetzt in vollem Umfang selbst in Anspruch nimmt, muss die Kita einen eigenen Speiseraum bauen. In diesem Rahmen werden weitere Räume, u.a. ein Regelgruppenraum in Dachgeschoss, errichtet. An den Gesamtkosten von 699.500 Euro beteiligt sich der Landkreis mit 160.800 Euro. Ebenfalls in Papenburg muss der 2015 eröffnete DRK-Kindergarten Vosseberg bereits einen weiteren Gruppenraum errichten. Bei Gesamtkosten von 326.137 Euro beträgt der Kreiszuschuss 163.400 Euro. In Trägerschaft des St.-Vitus-Werkes wird in Haren die fünfzügige Kita mit den Namen Ankerplatz gebaut. Die Gesamtkosten summieren sich auf 2.685.000 Euro. Der Ausschuss für Jugendhilfe und Sport des Landkreises sprach sich hier einstimmig für einen Zuschuss von 343.000 Euro aus. 

Steigender Kita-Bedarf

Selbst die erst 2017 eröffnete Kita Hase-Kids in Haselünne muss aufgrund der großen Nachfrage schon einen  neuen Gruppenraum errichten. Der Anteil des Landkreises beträgt 120.450 Euro bei einer Gesamtsumme von 433.069 Euro. Die Kita St. Benedikt Lengerich platzt ebenfalls aus allen Nähten und muss für eine weitere  Krippengruppe für 308.178 Euro anbauen. Dieses Vorhaben unterstützt der Landkreis mit 38.500 Euro. 

Gute Nachrichten auch für den SV Blau-Weiß Lünne . Der aktive Sportverein mit 650 Mitgliedern will auf dem Gelände an der Aa-Schleife ein neues Umkleidegebäude an einem Hochwasser sicheren Standort errichten. Die Gesamtkosten bezifferte Erster Kreisrat Gerenkamp auf 366.410 Euro. 46.500 Euro will der Landkreis beisteuern. "Das ist ein tolles Geburtstagsgeschenk zum 90-jährigen Bestehen des Vereins", sagte Magdalena Wilmes.   


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN