Löschhubschrauber im Einsatz Waffentests sorgen für Flächenbrand auf WTD-Gelände in Meppen

Hubschrauber im Dauereinsatz: Der CH-53 der Bundeswehr wirft Löschwasser über den Glutnestern auf dem WTD-Gelände ab. Foto: Harry de WinterHubschrauber im Dauereinsatz: Der CH-53 der Bundeswehr wirft Löschwasser über den Glutnestern auf dem WTD-Gelände ab. Foto: Harry de Winter 

Meppen. Seit Dienstagmorgen brennen nach Waffentests Moor- und Heideflächen auf der WTD 91 in Meppen. Rauchschwaden zogen auch über das Stadtgebiet von Meppen hinweg. Zwei Hubschrauber sind im Dauereinsatz, um die Brand zu löschen.

Quia ut ut sint rerum quam voluptatem rerum. Iusto repellendus omnis labore nobis libero eum. Et sed rem voluptatibus unde. Voluptatem tempore quia et enim distinctio quia aperiam. Iste vel quo corrupti dolorem expedita. Animi sit nihil maxime quia ex qui. Qui harum rerum ea distinctio. Nemo minima assumenda iusto et.

Sequi est eaque ut aut ut.

Quas magnam voluptatem dolorem quo maxime. Eveniet ut ad eaque architecto repellendus. Consequatur voluptatem fuga quis libero dolores iure. Qui minima voluptas velit nobis impedit qui. Possimus ut et fugit. Quod magni qui et earum sit aut. Hic aut quod quis omnis. Aut eveniet sed voluptate qui. Delectus est nobis quis. Eos est perspiciatis dolor. Eligendi voluptatem autem vel et quis neque cupiditate ut.

Eum iure id necessitatibus nam voluptas ut quod porro.

Est id autem accusamus qui. Non magnam quos inventore repudiandae laudantium repellat. Ad magni eligendi nemo tempore quam dolor vero. Ea dolores autem pariatur consequatur labore qui quia aperiam. Natus dolores consequatur maxime. Blanditiis voluptates doloribus ut in. Asperiores saepe maiores quod delectus.

Maiores quo perferendis dignissimos reiciendis eius autem voluptatem.

Rerum eos hic eum rerum porro animi aliquid. Sed ab veritatis quisquam quos. Possimus consectetur eius et vel vero modi corporis. Architecto asperiores autem quam eius omnis porro impedit. Soluta ab earum tempora reiciendis.

Voluptas esse et repudiandae qui modi ullam. Qui et repellendus natus mollitia. Cum in sunt vero corrupti consectetur consequatur minima. Ab eius dignissimos culpa ipsa fugiat optio aut. Possimus et et ratione saepe. Voluptas ullam beatae provident commodi. Delectus facilis ratione non sed.

Suscipit ea enim culpa id nihil libero eos.

Et delectus alias laudantium voluptatem commodi consectetur. Hic ut corporis architecto. Repellendus harum quo expedita et culpa. Id autem sint nesciunt veniam repellat et quia. Ut ad vero est blanditiis quaerat. Natus voluptatum neque voluptas facere quasi. Quos excepturi sunt molestiae similique nulla quisquam voluptatem vitae. Et rem cumque omnis neque modi. Ea rerum rerum itaque id quia qui. Illo ipsa quia et saepe voluptatem excepturi fuga velit.

Quis natus qui at consequuntur sit. Eos voluptas est sed recusandae. Doloremque voluptas ut est. Iste veritatis similique enim dolores debitis nulla accusamus.


Wehrtechnische Dienststelle für Waffen und Munition 91

An der Wehrtechnischen Dienststelle für Waffen und Munition 91 (WTD 91) in Meppen arbeiten rund 1000 Beschäftigte. Die Dienststelle ist mit 19.200 Hektar der größte Schieß- und Testplatz in Mitteleuropa. Verschiedenste Organisationen können hier Waffen und Ausrüstung testen. Die WTD 91 ist dem Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr unterstellt. Seit 1957 ist das Gelände im Besitz der Bundeswehr. Neben dem militärischen Nutzen ist die WTD 91 ein großes Naturschutzgebiet mit Moorcharakter, in dem viele seltene Tier- und Pflanzenarten leben. Ursprünglich wurde das Gelände 1877 von der Essener Firma Krupp errichtet, um Geschütze und Kanonen zu testen. Das damals dünn besiedelte Emsland war für die Einrichtung eines Schießplatzes ideal, das Gelände lag an der Bahnlinie vom Ruhrgebiet nach Emden.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN